Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln: Happy End nach dramatischen Einsatz – Feuerwehr rettet Asylbewerber vom Dach

Seele in Not Döbeln: Happy End nach dramatischen Einsatz – Feuerwehr rettet Asylbewerber vom Dach

Weil einem jungen Asylbewerber die Abschiebung droht, ist auf das Dach der Eckert-Schulen an der Döbelner Röschengrundstraße geklettert. Der 21-Jährige sollte am Dienstag ein Praktikum als Tischler in Leipzig beginnen.

Rettungskräfte mussten am Donnerstag zu einem Einsatz an die Röschengrundstraße anrücken. Dort drohte ein junger Asylbewerber vom Dach zu springen. Sie konnten den Mann erfolgreich überzeugen, das nicht zu tun. Mit der Drehleiter der Feuerwehr holten die Einsatzkräfte den jungen Mann vom Dach.
 

Quelle: Foto: Sven Bartsch

Döbeln.  Zu einem dramatischen Rettungseinsatz eilten am Donnerstag Polizei, Feuerwehr und Rettungswagen in Döbeln. Auf dem Gebäude der Eckart-Schulen an der Röschengrundstraße stand gegen 13 Uhr ein 21-jähriger Asylbewerber in einem seelischen Ausnahmezustand auf dem Dach. Der Mann nahm nach Informationen der DAZ an einem Vorbereitungskurs der Eckartschulen teil, sollte am Dienstag ein Praktikum als Tischler in Leipzig beginnen. Am Mittwoch hat er aber die Abschiebung bekommen. Der junge Mann gilt als vorbildlicher Deutsch-Kurs-Teilnehmer und handwerklich begabt.

Wie die Polizeidirektion Chemnitz mitteilt, gelang es mithilfe eines Dolmetschers, den jungen Mann davon abzuhalten, von dem Haus zu springen. Die Rettungskräfte holten ihn schließlich mit der Drehleiter der Feuerwehr vom Dach. Der 21-Jährige kam ins Krankenhaus.

Überschattet wurde der Einsatz vom Auftauchen des Döbelner NPD-Stadtrates Stefan Trautmann. Nicht nur, dass Leute aus dessen Umfeld riefen „spring doch“. Sie machten auch Fotos von dem auf dem Dach stehenden Mann. Später tauchten diese auf einer asylfeindlichen Nazi-Seite im Internet auf. Reporter der DAZ wurden zudem Zeugen, wie Trautmann mit Polizisten diskutierte, weshalb er fotografiere und dass so ein Einsatz 20 000 Euro Steuergeld koste.

Von Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr