Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Hauchdünner Sieg für Usti nad Labem
Region Döbeln Döbeln: Hauchdünner Sieg für Usti nad Labem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:11 18.12.2011
Tristan Koch (blau) zeigte gegen Eric Agateljan eine gute kämpferische Leistung unterlag dennoch einstimmig nach Punkten. Quelle: G. Dörner
Döbeln

Cheforganisator "Kalle" Pohl hatte wieder eine schlagkräftige tschechische Mannschaft eingeladen, die, trotz dass sich die Döbelner mit starken sächsischen und thüringischen Boxern verstärkt hatten, den Vergleich knapp mit 11:10 Punkten gewann. Aus den Händen von Hauptsponsor Steffen Stecher von der EST Spezial Technik erhielt die Gastmannschaft den Siegerpokal. Es war bereits der 15. Vergleich im Rahmen des Weihnachtsboxens mit den Tschechen. Der BC Döbeln bedankte sich für die gute Zusammenarbeit beim Böhmischen Boxpräsidenten Milan Dverzik mit einem Ehrengeschenk.

Im ersten Kampf unterlag Tristan Koch (BC) dem Tschechen Erik Agateljan einstimmig nach Punkten. Amir Raad-Kamil (BC) siegte in einem spannenden Kampf gegen Martin Lang (Usti) knapp. Eric Trapp (BC) fand gegen den kleineren und quirligen Tschechen Petr Masorsic keine Einstellung und verlor.

Einen tollen Fight sahen die Zuschauer dann zwischen Chris Förster (BC) und Tomas Hrabak (Usti), den Förster dank seiner schnellen Aktionen in der Halb- und Nahdistanz einstimmig nach Punkten gewinnen konnte. Falco Behrend (BC) und Radim Dvorak (Usti n. L) schenkten sich über drei Runden nichts. Das bessere Ende hatte der Tscheche, der den Kampf nach Punkten gewann. Leider reiste der vorgesehene tschechische Gegner für den Döbelner Rami Alhaj-Ahmed nicht an, so dass Rami einen Rahmenkampf gegen den leichteren Geraer Lars Kriedl bestritt. Gegen den kleineren Gerarer ließ Rami nichts anbrennen und siegte einstimmig nach Punkten. Martin Klage (BC) traf auf den 36-jährigen Stanislav Bartek (Usti). Der Tscheche zeigte auch gleich, wer Herr im Ring ist und schickte Klage zweimal mit harten Kopftreffern zu Boden. Der umsichtige Ringrichter brach danach den Kampf ab, und der Tscheche siegte durch RSC in Runde eins.

Im einzigen Frauenkampf traf die amtierende Deutsche Vizemeisterin Sandra Atanassow (BC) auf Lenka Kardova (Usti) und siegte einstimmig nach Punkten. Jens Gessner (BC) und Tomas Bezvoda trennten sich nach drei tollen Runden unentschieden. Stefan Finke (BC) stand dem Tschechen Vladimir Drtina gegenüber. Gegen den kleineren Tschechen boxte Finke taktisch klug und siegte einstimmig nach Punkten. Im Superschwergewichtskampf der Männer standen sich Rodeon Deetz (BC) und Dominik Musil (Usti) gegenüber. Der Tscheche konnte die klareren Treffer landen und siegte knapp nach Punkten. Nichtsdestotrotz erhielt der Döbelner für seine kämpferische Leistung den Ehrenpokal für den Besten Kämpfer des Abends überreicht. Zum Besten Boxer des 22. Weihnachtsboxens wurde der Tscheche Stanislav Bartek gekürt. Ein großes Dankeschön geht an alle Sponsoren, die das Weihnachtsboxen unterstützt haben.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt sicher Schöneres, als in der Adventszeit im Krankenhaus liegen zu müssen. Das dachte sich auch Lutz Goepel vom Zschaitzer Männerchor und gab am Sonnabend mit 17 Sängern sechs kleine Konzerte auf Stationen des Döbelner Krankenhauses.

18.12.2011

Seit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 3. Dezember ist in der Rathausgalerie eine Ausstellung mit besonderen Schnitzereien zu sehen. Am Sonnabend waren die Schöpfer der meisten der kleinen und großen Kunstwerke selbst vor Ort, um zu zeigen, wie aus einem Stück Holz ein Tannenbaum, ein Hund oder ein Hirsch wird.

18.12.2011

Der Wasserverband Döbeln-Oschatz muss sich mit erhöhten Nitratwerten in einigen Brunnen beschäftigen. Zwei Brunnen in Mügeln wurden jetzt sogar still gelegt.

17.12.2011
Anzeige