Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Helfer und Starter zum Halbmarathon aktivieren
Region Döbeln Döbeln: Helfer und Starter zum Halbmarathon aktivieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:41 26.03.2014

[gallery:600-37574082P-1]

Per Telefon und E-Mail werden all jene, die sich zuletzt bereit erklärt hatten, beim Döbelner Halbmarathon unter anderem als Helfer an der Strecke zu stehen, vom Team "neuelaufkultur" des Welwel Sport- und Tanzvereins angefragt, ob sie auch in diesem Jahr für den 14. September zur Verfügung stehen. "Wir hoffen natürlich sehr, dass wir alle wieder gewinnen können", so Remo Nitschmann, der sowohl für die Strecke als auch für die Helferorganisation verantwortlich ist.

Mit 80 Personen erscheint die Zahl der Helfer enorm, doch man wolle schlichtweg gut vorbereitet sein und auf der Strecke beste Bedingungen für die Läufer bieten. "Wir könnten natürlich auch nur Absperrband ziehen und Pfeile an Abbiegungen sprühen, so wie wir selbst es von vielen anderen Veranstaltungen kennen. Aber genau das wollen wir nicht", erklärt Nitschmann den großen Aufwand, der hinter dem Anwerben der Helfer steckt. "Wir möchten es gern individueller und komfortabler für unsere Starter."

Damit am Tag der Laufveranstaltung auch jeder Helfer genau weiß, was seine Aufgabe ist und an welcher Stelle er sie auszuführen hat, gibt es im Vorfeld des Halbmarathons eine extra Einweisung für alle. Stattfinden wird diese am 10. August, 14 Uhr im Welwel Döbeln. "Wir hoffen, dass alle unsere Helfer diesen Termin einrichten können, werden aber versuchen, in Einzelfällen auch individuelle Einweisungen möglich machen", so Organisationsleiter Andreas Bunk. Zur Helfereinweisung am 10. August gibt's nicht nur detaillierte Informationen, sondern auch Kaffee und Kuchen. Im Anschluss an den theoretischen Teil besteht dann für alle die Möglichkeit, die Strecke mit dem Rad abzufahren, um direkt einen Eindruck davon zu bekommen, wer an welcher Stelle steht und auf was geachtet werden muss.

Acht geben sollten auch jene, die am 14. September in Döbeln an den Start gehen wollen. Bis Ende Juni sind Startplätze für die Halbmarathonstrecke noch für 15 Euro zu haben, zehn Kilometer für 8 Euro, der Start auf der neuen Fünf-Kilometer-Strecke kostet 4 Euro. Anmeldungen danach kosten ein paar Euro mehr.

Wichtig für alle, die sich im vergangenen Jahr angemeldet hatten, als der Halbmarathon wegen des Juni-Hochwassers ausfallen musste, ist, sich bei den Organisatoren zurückzumelden. Wer gespendet oder sein Geld zurückbekommen hat, ist davon ausgenommen, genauso wie jene, die eine Mail zur Ummeldung auf dieses Jahr geschickt haben. "Aber es gibt einige, die sich gar nicht zurückgemeldet hatten. Die stehen dann jetzt natürlich auch nicht in der Startliste, denn automatisch können wir das nicht regeln, wir brauchen ein Feedback", so Anne Bieret vom Organisationsteam. Also: Wer genau wissen will, ob er bereits einen Startplatz hat, schaut in die Startliste (www.neuelaufkultur.de). Wer sich nicht findet, aber seinen Startplatz vom vorigen Jahr auf dieses Jahr übertragen möchte, schickt zeitnah eine Mail an neuelaufkultur@welwel.de.

Manuela Engelmann

www.neuelaufkultur.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie Don Quichote im Kampf mit den Windmühlen kommen sich Döbelns Ordnungsamtsleiter Jürgen Müller und seine Mitarbeiter vor, wenn es um Dreckecken im Stadtgebiet geht.

25.03.2014

Eine spektakuläre Verfolgungsjagd lieferte sich Nico B. am 20. Juli 2013 mit der Polizei auf der Döbelner Straße bei Mügeln. Diese endete, als der junge Mann mit seinem Hyundai gegen einen Baum fuhr. Das Verfahren vor Jugendrichterin Marion Zöllner ging für den 19-Jährigen glimpflicher aus.

24.03.2014

Oschatz/Döbeln Freiberg.Ein renommierter Pianist kehrt nach Sachsen zurück. Im Zentrum des 5. Sinfoniekonzertes der Mittelsächsischen Philharmonie steht im März das Vierte Klavierkonzert von Ludwig van Beethoven mit dem Pianisten Andreas Boyde.

24.03.2014
Anzeige