Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Laufschuh statt Kirchenbank
Region Döbeln Döbeln: Laufschuh statt Kirchenbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:59 09.04.2012

[gallery:600-22083549P-1]

"Andere gehen an diesem Tag um 10 Uhr in die Kirche, wir gehen laufen..." Silke Dewitz lacht fast ein wenig entschuldigend. Naja, hat eben jeder seine eigene Religion. Sie ist gemeinsam mit ihrem Mann zum Treff gekommen, wird heute den "langen Kanten" unter die Laufschuhe nehmen. Auf insgesamt 25 Kilometer kommen nämlich jene, die die große Runde auf der Route des Döbelner Halbmarathons laufen. Und das sind nicht wenige. "Haben wir nicht vorher gesagt, wir laufen nicht die komplette Tour?" Ein wenig Ironie ist in Torsten Gaidas Stimme zu hören, als er in der "Teestube" des Welwel angekommen, ein kurzes Resümee zieht. Die 25 Kilometer sind allen gut bekommen, manch einer hat sogar ein paar Meter mehr auf dem Tacho. Frank Rohland aus Dresden nämlich, der zwischen den unterschiedlich schnellen Hauptfeldern unterwegs war und deswegen ein paar Mal falsch abgebogen ist. Freundin Heike Bernstein wartete dann auch schon etwas ungeduldig im Ziel, sie war zügig unterwegs und als erste von den 17 Kilometern zurück. Genauso wie Frank Rohland auf Besuch in Döbeln war Frank Liebscher. "Wir haben Wind von diesem Lauf bekommen und uns kurzerhand entschlossen, dabei zu sein", so der Musiker. Gemeinsam mit seiner Freundin lief er die 17 Kilometer. Doch auch die kurze Strecke - um die zehn Kilometer - wurden an diesem wettertechnisch einwandfreien Lauftreff-Tag gern unter die Füße genommen. "Mehr gibt unser aktueller Fitnesszustand nicht her", lachte Lars Fischer, den Freundin Sandra Laudel zum Mitlaufen animiert hatte. Die Neudorf-Döbelner Handballerin war schon beim ersten Treff gemeinsam mit Mannschaftskollegin Claudia Ballaman dabei gewesen.

Der "Lauf in den Frühling" befindet sich nun auf der Zielgeraden. Am kommenden Sonntag gibt es den vierten und letzten Treff - dann ist 10 Uhr Start in Westwitz. M. Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

(sj) Das Wetter spielte den Besuchern des Osterfeuers an der Muldentalklause in Westewitz übel mit. "Schnee zu Ostern, das glaubt uns keiner", erzählte Marion Haller aus Döbeln fassungslos.

09.04.2012

Sie ist, neben der Fledermaus, die meist gespielte Operette von Johann Strauß: "Der Zigeunerbaron". Am 14. April hat die Aufführung in Freiberg Premiere.

09.04.2012

Am 3. Mai will die Kreissparkasse Döbeln das "Sparkassenhaus Erich Heckel" einweihen. Es beherbergt in den umgebauten ehemaligen Hinterhäusern von Erich Heckels Geburtshaus das neue Beratungscenter der Kreissparkasse Döbeln.

06.04.2012
Anzeige