Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Linker Wahlsieg nicht durch Wahlkampf
Region Döbeln Döbeln: Linker Wahlsieg nicht durch Wahlkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:04 22.01.2012
Gedenken an Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Mitglieder und Sympathisanten der Partei Die Linke versammelten sich am Döbelner Wettinplatz. Quelle: Lothar Schmidt
Döbeln

Vor dem Mahnmal für die Antifaschisten und Widerstandskämpfer von 1933 bis 1945 sprach Stefan Hartmann, stellvertretender Landesvorsitzender der Linken in Sachsen, Worte des Gedenkens zu Ehren von Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg. Die Anwesenden legten eine rote Nelke an dem Gedenkstein nieder und verharrten Minuten in stillem Schweigen.

Im Anschluss fand die Mitgliederversammlung, geleitet von Kerstin Saupe, Vorsitzende des Ortsverbandes Döbeln, in der Gaststätte "Strammer Leutnant" statt. Dort referierte Vizelandeschef Hartmann zu Aufgaben und Vorhaben des Landesverbandes bis zur Wahl 2014. Er betonte, dass die Arbeit in den nächsten Jahren entscheidend sei, denn die Wahlen würden nicht im Wahlkampf gewonnen, sondern davor. "Im März sollen die Strukturen unserer Parteiarbeit beschlossen werden. Fest steht schon jetzt, dass wir in Zeiten der Krise das Thema der sozialen Sicherheit deutlicher auf der Tagesordnung haben als die soziale Gerechtigkeit", so Hartmann. Die Sächsische Linke kümmert sich vor allem um die kleinen Leute, um die Probleme der Menschen vor Ort, betont der stellvertretende Landeschef. Schwerpunkt sei dabei die Arbeitsmarktpolitik: "Auf das Problem des so genannten Fachkräftemangels wollen wir antworten, indem wir verstärkt Menschen in Arbeitslosigkeit für den Arbeitsmarkt qualifizieren und besonders die Kommunen für diese Aufgabe stärken wollen."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit fünf Jahren entwickeln Riesa, Oschatz und Stauchitz zusammen das Industrie- und Gewerbegebiet Rio. An der nordöstlichen Grenze des Altkreises Döbeln wurde das Projekt bis zur Baureife gebracht - fast unbemerkt von hiesigen Städten und Gemeinden.

22.01.2012

Im Gasthof Grüne Aue in Troischau wird schon immer Skat gespielt. "Wenn die Männer im Saal hoch konzentriert beim Spiel saßen, habe ich immer gesagt: Die sind doch verrückt.

22.01.2012

Im ersten Pflichtspiel nach der Winterpause gewann Tabellenführer UHC Döbeln 06 gegen den UHC Sparkasse Weißenfels mit 12:9 und sorgte damit für gute Laune beim heimischen Publikum.

22.01.2012
Anzeige