Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Nächste Woche kommen die Autobahntafeln
Region Döbeln Döbeln: Nächste Woche kommen die Autobahntafeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 23.09.2013
3,60 Meter breit, 2,40 Meter hoch und mit diesem Motiv bestückt, werden die beiden Werbetafeln nächste Woche an der A14 und der A 4 aufgestellt.

Genehmigt sind die Werbeträger schon lange. Der Auftrag wurde nach einer Ausschreibung bereits im Frühjahr an die Firma Ausbau Mügeln vergeben. Damals war der 8. April der geplante Fertigstellungstermin.

Schon im Juni 2012 hatte das Sächsische Wirtschaftsministerium mitgeteilt, dass die Stadt zwei der touristischen Autobahnhinweisschilder aufstellen darf. Statt der vom Stadtrat beschlossenen und beantragten drei Motive mit Heckel, Pferdebahn und Rathaussilhouette mit Riesenstiefel wurde nur letzteres genehmigt. Auch hatten die Stadträte insgesamt sechs Schilderstandorte: jeweils aus beiden Richtungen an den Autobahnabfahrten Döbeln-Ost und Nord der A14 sowie aus beiden Fahrtrichtungen vor der Abfahrt Hainichen der A4 beantragt. Herausgekommen ist nach zehn Jahren nur noch "Autobahnwerbung light". "Die Schilder werden jetzt an der Autobahn 4 aus Fahrtrichtung Chemnitz in Fahrtrichtung Dresden vor der Abfahrt Hainichen und an der Autobahn 14 aus Richtung Dresden in Richtung Leipzig vor der Abfahrt Döbeln-Ost aufgestellt", bestätigt Thomas Mettcher, Pressesprecher der Stadtverwaltung Döbeln.

Die Stadtverwaltung hatte 2011 eine Dresdner Grafikerin mit Entwürfen für die braunen Autobahntafeln beauftragt. Diese waren im Juni 2011 im Hauptausschuss und im Stadtrat diskutiert worden. Sowohl die FDP-Fraktion als auch die CDU-Stadträte hatten zuvor entsprechende Anträge zum Thema gestellt. Riesenstiefel, Pferdebahn und der in Döbeln geborene weltberühmte Expressionist Erich Heckel sollten auf den erhofften insgesamt sechs Tafeln für Döbeln werben. Im Rat wurde dann schließlich je ein Pferdebahnmotiv und ein Stiefelmotiv beschlossen. Erich Heckels Konterfei sollte später beantragt werden, wenn das damals noch im Ausbau befindliche Heckel-Haus der Sparkasse Döbeln mit der Dauerausstellung fertig ist. Heckels Geburtshaus und der Erich-Heckel-Platz davor sind Dank der Kreissparkasse zwischenzeitlich Schmuckstücke geworden.

Von den eingereichten Motiven war aber nur das eine mit dem Schriftzug "Döbeln" und dem Riesenstiefel vor einer Rathaussilhouette zustimmungsfähig, hatte das Wirtschaftsministerium im Juni 2012 mitgeteilt. Begründung: "Nur die Stadt Döbeln in ihrer Gesamtheit (mit allen ihren Sehenswürdigkeiten) erfüllt die Kriterien der touristischen Bedeutsamkeit, um auf den touristischen Hinweistafeln an der Autobahn beworben zu werden." Die an der Autobahn beworbenen Sehenswürdigkeiten müssen demnach bestimmte Besucherzahlen nachweisen

Döbeln zählt im Jahr etwa 17 500 Übernachtungen in Betrieben über acht Betten. Mit den kleineren Pensionen käme die Stadt auf etwa 25 000 bis 30 000 Übernachtungen im Jahr. Mit den Tagesgästen, die etwa Riesenstiefel und Pferdebahn besuchen, sind es nach Schätzungen der Stadtinformation Döbeln etwa 60 000 Döbeln-Touristen im Jahr.

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Döbeln (T.S.) 113 aktive Männer und Frauen hat die Döbelner Gemeindefeuerwehr im Stadtgebiet und den ländlichen Ortsteilen unter dem Feuerwehrhelm.

23.09.2013

Tag eins nach der Wahl. Mittelsachsen ist so zweigeteilt, wie der Rest des Landes auch. Die mittelsächsische CDU bekommt das Grinsen kaum aus dem Gesicht.

23.09.2013

An Farben mangelte es am Sonnabendnachmittag auf den Muldenwiesen nicht. Zur zweiten Runde des traditionellen Kafertreffens kamen eine Menge Fanatiker und noch mehr neugierige Interessierte.

22.09.2013
Anzeige