Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln: Neue Muldebrücke ist auf dem Behördenweg

Döbeln: Neue Muldebrücke ist auf dem Behördenweg

Seit gestern können alle interessierten Bürger im Döbelner Rathaus in den Bauunterlagen für die geplante neue Muldebrücke zwischen Schillerstraße und Sörmitzer Straße blättern.

So wird die neue Brücke zwischen der Schillerstraße und der Sörmitzer Straße einmal aussehen. Sie liegt auf drei Pfeilern, wobei kein Pfeiler im Flussquerschnitt steht. Wenn das Planfeststellungsverfahren gut läuft, könnte 2014 Baubeginn für die neue Muldenquerung sein. Zeichnung: VIC Brücken und Ingenieurbau GmbH, Niederlassung Dresden

Döbeln. Bis zum 6. Februar läuft diese öffentliche Auslegung, die Bestandteil des bereits gestarteten Planfeststellungsverfahrens für das Vorhaben ist.

Am 11. Oktober 2012 hatte der Stadtrat die Brückenbaupläne beschlossen. Eine Woche später hatte das Bauamt die kompletten Planungsunterlagen bei der Landesdirektion Chemnitz eingereicht. "Dass wir jetzt schon mit der öffentlichen Auslegung der Pläne starten können, spricht für die Qualität und Vollständigkeit der gesamten Unterlagen. Es gab keine Rückfragen aus der Landesdirektion", lobt Döbelns Planungsamtsleiter Thomas Hanns das mit den Planungen beauftragte Ingenieurbüro VIC aus Dresden.

Im Stadtrat hatte die Detailtreue und Akribie der Planer für Schmunzeln gesorgt. Doch Andreas Mickel vom Dresdener Ingenieurbüro VIC Verkehrsanlagen meinte es völlig ernst, wenn er für ein faunistisches Gutachten die Tierarten im Baugebiet zählen ließ. Biber, Fischotter oder Fledermäuse spielen keine Rolle. Bei Brutvögeln zählte der Naturschutzexperte nur überall vorkommende Vogelarten. Doch 14 Zauneidechsen leben in dem Gebiet. Und für die wird in den Planungen ein wenig flussaufwärts ein neues Reservat geschaffen. Mit solchen Details versuchen die Planer und die Stadt als Bauherr auszuschließen, dass im Planfeststellungsverfahren für die Brücke noch aus irgendwelchen Richtungen Hürden aufgebaut werden.

Zu den Bauplänen, den Verkehrsuntersuchungen, Kosten- und Lageplänen gehört auch die Landschaftspflegerische Begleitplanung im Rahmen der Umweltuntersuchungen. Darin enthalten ist auch das Thema Artenschutz.

Aber auch die menschliche Art wurde nicht vergessen. Besonders die Anwohner der neuen Brücke und der neuen Verkehrlösungen auf der anderen Uferseite an der Sörmitzer Straße bis nach Döbeln-Ost I und Hermsdorf spielen in den Planungsunterlagen eine entscheidende Rolle.

"Es sollen möglichst von vornherein Probleme ausgeschlossen werden, die unsere Brückenbaupläne verzögern können", sagt Thomas Hanns. Parallel zur Offenlegung der Pläne für die Bürger werden jetzt die sogenannten Träger öffentlicher Belange einbezogen, so etwa Naturschützverbände, Wasser- und Abwasserentsorger und alle, die irgendwie von Amts wegen vom Brückenbau betroffen sein könnten.

Ab Februar sollen dann eventuelle Hinweise oder Einwände von Bürgern und Beteiligten in die Waagschale geworfen und geprüft werden. Sind sie berechtigt, werden noch Änderungen eingearbeitet. Wenn diese Schritte erledigt sind, steht der Planfeststellungsbeschluss an. Mit diesem besteht das Baurecht für die Brücke und könnten die in Aussicht gestellten Fördermittel beantragt werden. Genau das soll alles 2013 über die Bühne gehen. Wenn alles weiter so glatt läuft wie bisher, wäre ein Baustart im Jahre 2014 realistisch.

 

 

 

Gesamtbaulänge 350 Meter, davon 260 Meter Schillerstraße inklusive neuer Brücke sowie 90 Meter Sörmitzer Straße

Brückenbauwerk: 93 Meter mit vier Feldern asymmetrisch

Gesamtkosten: 4,3 Millionen Euro, davon 2,1 Millionen Euro für die Brücke, 516 000 Euro für Straßen und Wegebau, etwa 530 000 Euro für Lärmschutz, 366 000 für Leitungen, 136 000 Euro für Grunderwerb und Vermessung, 60 000 Euro für Verkehrsberuhigungsmaßnahmen, 35 000 Euro für Landschaftsbau und 64 000 Euro für Straßenbeleuchtung.

Gefördert vom Freistaat werden voraussichtlich 75 Prozent der Baukosten. So wird der Eigenanteil, den die Stadt Döbeln aus dem Stadtsäckel aufbringen muss, bei rund einer Million Euro liegen. Die soll aus der Rücklage kommen.

Für die Anlieger ist ein aufwendiger Lärmschutz vorgesehen. So wird es auf der Brücke und an der Schillerstraße eine 180 Meter lange, transparente und 2,50 Meter hohe Lärmschutzwand in Richtung Uferstraße geben. Das ist mehr als die Hälfte des rund 350 Meter langen Baufeldes. Da, wo eine Lärmschutzwand nichts nützt, ist passiver Lärmschutz in Form von Lärmschutzfenstern vorgesehen.

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr