Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Neue Schüler, neue Lehrer, neue Technik
Region Döbeln Döbeln: Neue Schüler, neue Lehrer, neue Technik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 21.08.2013
Eine Sicherheitsbeleuchtung wurde an der Außenstelle des Gymnasiums am Körnerplatz installiert. Maler Stephan Vogel von der Firma Weber gestaltet die Gänge und Treppenhäuser farblich neu. Quelle: Wolfgang Sens

Die beiden Schulleiter Michael Höhme am Gymnasium und Katrin Wagner in Döbeln-Nord blicken in der gerade laufenden Vorbereitungswoche zuversichtlich auf das neue Schuljahr.

"Das Kollegium ist voll besetzt. Wir sind so ausgestattet, dass der Unterricht ordentlich abgesichert werden kann", so Katrin Wagner. 40 Pädagogen, vorwiegend Stammkräfte, gehören zum Kollegium der neuen Oberschule. Drei neue fünfte Klassen mit 80 Schülern werden am Sonntagvormittag, um 10 Uhr, feierlich bei ihrer Schulaufnahmefeier in der Aula der Schule begrüßt.

92 Fünftklässler sind es am Lessing-Gymnasium. Mit ihnen werden in diesem Schuljahr vier fünfte Klassen gebildet. Eine davon ist wieder eine sogenannte Bili-Klasse. Hier wird verstärkt und fächerübergreifend in Englisch unterrichtet. Weil sich mehr Schüler für die vorhandenen 24 Plätze in dieser bilingualen Klasse interessierten, gab es kurz vor den Ferien einen kleinen Auswahltest. Bei der Zusammensetzung der drei weiteren fünften Klassen wurde neben der Frage, aus welcher Grundschule die neuen Gymnasiasten kommen, auch berücksichtigt, welche zweite Fremdsprache Schüler und Eltern ab Klassenstufe sechs favorisieren. "So haben wir die Schüler schon ein wenig nach Französisch, Latein oder Russisch vorsortiert. Das macht die Stundenplanung in Klassenstufe sechs ein wenig einfacher", so Michael Höhme. Aber auch Wünsche der Eltern und Schüler wurden bei der Klassenbildung berücksichtigt. In welcher Klasse, mit welchen Mitschülern die neuen Fünftklässler zusammen lernen werden, erfahren sie und ihre Eltern am Sonntag, um 10 Uhr, bei der feierlichen Schulaufnahmefeier des Gymnasiums im Döbelner Volkshaus.

Unterrichtet werden die 819 Lessing-Gymnasiasten im neuen Schuljahr von 65 Lehrern und acht Referendaren. Darunter werden acht neue Gesichter sein. So hat Schulleiter Michael Höhme am Montag drei neue Referendare begrüßt, die vom Lehramtsstudium für eine zweijährige Ausbildungszeit ans Gymnasium kommen. Mit Englischlehrer Dieter Winkler, der in den Ruhestand ging, und Musiklehrer Christian Fuhlrott, den es zurück in seine Thüringer Heimat zog, verließen im vergangenen Schuljahr zwei fest angestellte Lehrer das LGD. Dafür konnten im neuen Schuljahr Nicole Natzschka für die Fächer, Geografie, Sport und Englisch sowie Christian Friedrich für Musik und Englisch eingestellt werden. Nicole Natzschka überzeugte bereits in den letzten beiden Jahren als Referendarin an der Schule und wird jetzt gleich als Klassenleiterin einer fünften Klasse eingesetzt. Verstärkt wird das Lehrerkollegium am Gymnasium zudem auch noch durch zwei Versetzungen aus Thüringen und aus Flöha. Die beiden Kolleginnen hatten selbst den Wunsch, dauerhaft in Döbeln zu arbeiten. Der bisher aus Burgstädt abgeordnete Musiklehrer Harald Röder kommt ebenfalls ab dem neuen Schuljahr als Stammpersonal ans Lessing-Gymnasium. "Wir haben in Sachen Personal und Ausstattung recht gute Voraussetzungen für das neue Schuljahr", sagt Schulleiter Michael Höhme. Denn in den Ferien wurde auch die Zahl der interaktiven Tafeln am Gymnasium von sieben auf 14 verdoppelt. Am Dienstag gab es dazu eine ausführliche Lehrerfortbildung an den neuen digitalen Tafeln, die den Unterricht künftig noch attraktiver machen sollen.

Weiterbildungsveranstaltungen gab es zudem am Montag in Brand-Erbisdorf mit dem Bildungsforscher Dr. Heinz Kippert. Zudem sprach die stellvertretende Leiterin der Autismus-Ambulanz Leipzig, Antje Oehmichen, vor dem Lehrerkollegium. Der Umgang mit autistischen Kindern an der Schule ist seit vergangenem Jahr ein größeres Thema. Deshalb müssen sich die Lehrer fit machen und auch Mitschüler und Eltern auf die etwas anderen Mitschüler einstellen. Aktuell lernen fünf Integrativkinder am Gymnasium.

Auf Fachkonferenzen stimmten sich gestern die Fachlehrer des Gymnasium ab, welche Schwerpunkte gesetzt, wie viele Klausuren geschrieben, welche Wettbewerbe belegt und welche Exkursionen im neuen Schuljahr in ihren Fächern organisiert werden. Heute werden auf der Gesamtlehrerkonferenz der Schuljahresplan sowie bewegliche Ferientage festgelegt und die letzten Abi-Prüfungen ausgewertet. Teile des Abis 2014 werden in den Fächern Deutsch, Mathe und Englisch erstmals in Sachsen, Bayern, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein identisch sein. Ab Herbst werden deshalb zum Einheits-Abi erste Testklausuren geschrieben.

Th. Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Autoliv Sicherheitstechnik GmbH in Döbeln, Tochtergesellschaft des weltweit führenden Anbieters von Sicherheitssystemen für Fahrzeuge Autoliv Inc.

21.08.2013

Das Haus in der Bahnhofstraße 30 ist nach dem gestrigen Kellerbrand noch nicht wieder bewohnbar. Das Feuer im Keller hat die Elektroinstallation zerstört. Ebenso sind die Abwasserrohre durch die Hitze verbrannt.

20.08.2013

Trotz eigentlich sinkender Bevölkerungszahlen hat die Wohnungsgenossenschaft Fortschritt auch in diesem Jahr den positiven Trend bei der Bewirtschaftung ihres Wohnungsbestandes halten können.

19.08.2013
Anzeige