Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Sauna "schnuckeliger"
Region Döbeln Döbeln: Sauna "schnuckeliger"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 13.12.2013

Das Stadtbad öffnet nach umfangreicher Sanierung und Flutschädenbeseitigung am Freitag seine Pforten (DAZ berichtete). Jetzt sind weitere Details dazu bekannt:

Nach den Eröffnungsfeierlichkeiten für geladene Gäste am Vormittag, können die Bürger die Schwimmhalle am Freitag, ab 14 Uhr, voll in Beschlag nehmen. Das gilt auch für alle neu entstandenen Einrichtungen des Hallenbades, wie das Lehrschwimmbecken und das größere Warmbecken. Ebenso kann ab 14 Uhr die Saunalandschaft besucht werden. "Die Sauna ist schnuckeliger als vorher, es gibt andere Fliesen, andere Farben, mit Mosaiken gestaltete Säulen", macht Stadtwerkechef Reinhard Zerge neugierig. Und was das beste ist: "Wir erhöhen keine Eintrittspreise. Es gelten die gleichen Konditionen wie vor der Flut", sagt Zerge.

Im aktuellen Probebetrieb laufe die Technik reibungslos. Sollten doch Störungen auftreten, würden die verschiedenen Firmen, die an der Installation beteiligt waren, den Stadtwerken entgegenkommen und schnell Gewehr bei Fuß stehen. Von Vorteil ist laut Zerge, dass diese Firmen aus der Umgebung sind. Zudem sei die Kommunikation verbessert worden, bis dahin, dass Steuerungen oder eine Fernwartung von Anlagen per Datenleitung erfolgen können.

Um allen Bade- und Schwimmfreunden während der baldigen Feiertage nicht gleich wieder die Stadtbad-Türen vor der Nase zuzuschließen, gibt es Sonderöffnungszeiten. Im Gegensatz zu vorangegangenen Jahren kann also auch an den kommenden Festtagen die neu herausgeputzte Freizeiteinrichtung genutzt werden.

Büchel, Olaf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Jetzt bauen wir für die Ewigkeit!" das hat der eine Geschäftsführer des Welwel, Thorsten Hartwig, zum anderen Geschäftsführer, Lutz Iwan, gesagt. Elf Jahre Erfahrung der beiden und des gesamten Teams flossen beim Wiederaufbau des Sport- und Freizeitzentrums seit der Juni-Flut ein.

13.12.2013

Ralf Hensgens möchte das Haus verkaufen, habe "in verschiedene Richtungen" signalisiert, dass es ab jetzt zu haben ist und kürzlich einen Makler mit dem Verkauf beauftragt.

12.12.2013

Nach der Bedarfsermittlungen im November 2011 hat der Landkreis hoheitlich für alle Kommunen in Gang gebracht, was für zehn Millionen Euro nun umgesetzt wurde.

12.12.2013
Anzeige