Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln: Sonnenterrassen mit City-Blick

Döbeln: Sonnenterrassen mit City-Blick

In wenigen Wochen können die ersten Eigenheimbauer im neuen Wohngebiet Sonnenterrassen in Döbeln mit dem Bau ihrer Häuser starten. Die Erschließung des Eigenheimgebietes geht zügig voran.

Voriger Artikel
Bellmann begeistert von Ballsaal: Ostraus "Wilder Mann" braucht Geldregen
Nächster Artikel
Ein-Topf mit Mochau

Atemberaubend ist der Blick von einigen der Eigenheimparzellen auf die Stadt.

Quelle: S. Bartsch

Neun von 18 Grundstücken im ersten Bauabschnitt sind bereits verkauft. Sie haben zum Teil einen atemberaubenden Blick auf die Stadt. "Dies und die Nähe des Eigenheimgebietes zum Stadtzentrum sowie zu Schulen und Kindereinrichtungen machen den Standort attraktiv", ist sich Gisa Nestler von der Stadtverwaltung sicher. Sie führte am Montagabend die CDU-Stadtratsfraktion gemeinsam mit Peter Köhler vom Ingenieurbüro Klemm und Hensen aus Döbeln über das Gelände und hatte dazu einige Pläne mitgebracht.

 

"Wenn in Kürze die ersten Eigenheime aus dem Boden wachsen, dann erwarten wir auch für die weiteren zwei geplanten Bauabschnitte einen Schub. Dafür müssen dann im Stadtrat Weichen gestellt werden", begründet CDU-Stadtver- bandschef Ulrich Kuhn, warum die Stadtratsfraktion sich die Baustelle gerade jetzt anschaute.

 

Während beim ersten Bauabschnitt alle Grundstücksfragen klar sind, ist beim nächsten Abschnitt die Wohnungsgenossenschaft Fortschritt noch mit im Boot, die auf dem künftigen Eigenheimgelände einige der Flächen besitzt und deshalb auch bei den Erschließungsplanungen und dem späteren Grundstücksverkauf beteiligt sein wird.

 

Mit dem symbolischen ersten Baggerbiss war am 29. April am neuen Eigenheimgebiet "Sonnenterrassen" der Baustart vollzogen worden. Seitdem werden hier Straßen gebaut - die Bordsteine stehen bereits - und Medien verlegt. Dann können die Häuslebauer loslegen. Vorher mussten viele alte Leitungen umverlegt werden, wurden Streifenfundamente der einst auf dem Gelände stehenden Wohnblöcke ausgegraben und entstand ein völlig neues Gasnetz samt Gasdruckstation auf dem Areal. Der Kabelnetzbetreiber Telecolumbus hat bereits moderne Glasfaserkabel für Telefon, Internet und Fernsehen verlegt. Auch die Telekom als Wettbewerber verlegt seit dieser Woche Glasfaserkabel in dem Eigenheimgebiet. Stromkabel und Straßenbeleuchtungskabel sind ebenso schon in der Erde wie Wasserleitungen und Abwasserrohre.

 

Zwischen 2002 und 2007 wurden auf dem heutigen Baugelände mehrere Wohnblöcke abgerissen. Seitdem gibt es Ideen für eine Nachnutzung des nach Südwesten ausgerichteten Geländes mit Blick auf die Innenstadt. Ein kleinteiliges Wohngebiet mit Einfamilienhäusern sollte Teile der im Wohngebiet Döbeln-Nord vorhandenen Infrastruktur weiter nutzen. Daraus entstand ein Wettbewerbsbeitrag der Stadt Döbeln, der im Herbst 2002 von der Bundesregierung mit einem 2. Preis ausgezeichnet wurde. "Das Nachnutzen der alten Wohngebietsinfrastruktur klappte so nicht. Das Meiste wird neu angelegt. Der Aufwand ist recht groß", sagt Peter Köhler vom Ingenieurbüro Klemm und Hensen.

 

85 Euro kostet der Quadratmeter ebene und bebaubare Fläche. Hang- und Randflächen werden zu 15 Euro pro Quadratmeter verkauft.

 

In etwa zwei Jahren könnte der erste Bauabschnitt mit den 18 Häusern bebaut sein. Insgesamt 40 Eigenheime sind im Wohngebiet Sonnenterrassen möglich.

Thomas sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr