Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Staupi-Stecher jetzt Fall für Landgericht
Region Döbeln Döbeln: Staupi-Stecher jetzt Fall für Landgericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 08.11.2018
Jetzt verhandelt das Landgericht die Messerstecherei im Staupitzbad. Müslüm Florinell P. hat Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichtes Chemnitz eingelegt. Quelle: Archiv/Harry Haertel
Döbeln/Chemnitz

Beleidigung, Bedrohung, Nötigung, Sachbeschädigung – für eine ganze Litanei an Vergehen hatte das Schöffengericht des Amtsgerichtes Chemnitz den 25-Jährigen Rumänen zur Gesamtstrafe von dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Auch Polizisten angespuckt

Am schwersten wog für das Gericht dabei die Messerattacke in der Döbelner Diskothek „Staupitzbad“ am 22. Januar 2017. Dabei hatte er laut Ansicht des Schöffengerichtes gegen 3.15 Uhr auf einen Gast des Staupis eingestochen und diesen verletzt. Weiterhin hatte ihn das Gericht auch verurteilt, weil er einen Polizisten angespuckt und ihm einen Kopfstoß versetzt hatte.

Schweigen im Walde

Im ersten Prozess hatte der 25-Jährige weitgehend geschwiegen und lediglich einen Ladendiebstahl zugegeben. Für die Berufungsverhandlung hat die Strafkammer drei Verhandlungstage angesetzt.

Von diw

Döbeln Bahnstrecke Döbeln-Dresden - Koalition bekennt sich zu RB 110

Am Geld soll die Wiederbelebung der Bahnstrecke RB 110 von Döbeln über Meißen nach Dresden nicht mehr scheitern. Die große Koalition aus CDU und SPD hat sich im Rahmen ihrer Haushaltsverhandlungen klar positioniert.

08.11.2018

Die Mitarbeiter des Waldheimer Bauhofes sind für den bevorstehenden Winter gerüstet. Das Streumittel ist bereits im Silo und die Fahrzeuge einsatztüchtig. Gleichzeitig hat der 34-jährige Dennis Zimmermann die Bauhofleitung übernommen.

08.11.2018

Im Frühsommer hatte Bürgermeister Dirk Schilling zum ersten Mal öffentlich von einer Sanierung der alten Kalköfen in Münchhof als künftiges Nahtourismus-Ziel gesprochen. Jetzt wird das Vorhaben konkret:

07.11.2018