Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln: Tönet durch die Flure froher Schall

Döbeln: Tönet durch die Flure froher Schall

Es gibt sicher Schöneres, als in der Adventszeit im Krankenhaus liegen zu müssen. Das dachte sich auch Lutz Goepel vom Zschaitzer Männerchor und gab am Sonnabend mit 17 Sängern sechs kleine Konzerte auf Stationen des Döbelner Krankenhauses.

Döbeln.

 

 

 

 

"Fröhöliche Weihnacht überall, tönet durch die Lüfte froher Schall." So erklang es am Sonnabendvormittag auf der Inneren Station 2 im Klinikum Döbeln. Durch die Flure von sechs Stationen tönte der frohe Schall - getragen von 18 kräftigen Männerstimmen. "Sonst haben wir immer nur in der Dialyse gespielt, aber jetzt, wo das Krankenhaus so schön fertig ist, dachten wir, könnten wir auch mal hier singen", sagte Lutz Goepel in einer Pause zwischen zwei Stationen.

Ein elektrisches Klavier, ein Hocker, ein Notenständer - mehr brauchte es nicht für die Zschaitzer, um weihnachtliche Stimmung im Akkord zu erzeugen. Von Station zu Station trugen sie ihre Ausrüstung, stellten sich im Flur vor dem Schwesternzimmer auf und sangen je drei klassische Weihnachtslieder.

Großes Publikum hatten sie gleich zu Beginn auf der Chirurgie 1, als mehr als zehn Patienten ihre Zimmer verließen und sich spontan ein paar Stuhlreihen aus dem Aufenthaltsraum aufbauten. "Ich freue mich, das ist mal eine Abwechslung", frohlockte Christa Lange, die Leiterin des Theater-Fördervereins Döbeln. Die Kulturfreundin weiß gute Chormusik zu schätzen und lässt sich die Männerstimmen mit sichtlichem Genuss auf den Ohren zergehen.

Überhaupt hat man wohl selten so viele lächelnde Patienten an einem Adventswochenende im Krankenhaus erlebt, wie an diesem Vormittag. Für manche ist es sogar ein Abschiedskonzert aus der Klinik. "Ich gehe heut' heim und habe schon die Stimme geölt zum Mitsingen", scherzt Helga Franke gut gelaunt. Ihr und ihrer Zimmergenossin gefallen die Lieder der Zschaitzer so gut, dass sie nach den drei Stücken auf ihrer Station noch hinüber zur Inneren wandern, um sich die anderen Klassiker anzuhören.

"Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen", "Süßer die Glocken nie klingen" oder "Stille Nacht" bekommen die Patienten zu hören. Und nicht nur die sind begeistert. "Ich musste vorhin auch erstmal um die Ecke gehen", gibt Oberschwester Romi Konrad zu, als sie nach den lächelnden Gesichtern vieler Zuhörer gefragt wird. "Wir freuen uns, dass der Männerchor uns das Konzert angeboten hat, und ich denke, daraus sollten wir eine Tradition erwachsen lassen", meinte sie.

Lutz Goepel war davon nicht schwer zu überzeugen. "Das könnte sich als gute Tradition erweisen", sagt er noch im Gehen, schon wieder auf dem Weg zur nächsten Station. Für einen Sängerkollegen wurde die Lauferei durchs warme Krankenhaus in Anzug und Krawatte dann doch etwas zu viel. Auf der vierten Station brach er mit Kreislaufproblemen zusammen und wurde von den anwesenden Schwestern sofort versorgt. Nach kurzer Untersuchung konnte er aber mit den Kollegen nach Hause fahren, die noch auf der Orthopädie weitergesungen hatten.

Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr