Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln: Vom Schmied zum Grimme-Preisträger
Region Döbeln Döbeln: Vom Schmied zum Grimme-Preisträger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:57 16.01.2012
Döbeln

[gallery:600-20049447-1]

Dabei will Steimle kleine, persönliche Geschichten aus seiner Kindheit und Jugendzeit erzählen, er will sein Publikum erheitern und - sonst wäre es wohl kein echter Steimle - zum Nachdenken anregen. Nicht umsonst heißt der zweite Teil des Programmtitels "Geschichten, Lieder und mehr". Denn dieser authentische Streifzug durch Steimles Vergangenheit wird von Musik begleitet, Musik des Jazztrios Wolfgang Schneider, Henning Protzmann und Matthias Hessel.

Im Juni 1963 geboren, ist Uwe Steimle in einem Neubaugebiet in Dresden aufgewachsen. Zunächst absolvierte er eine Ausbildung zum Industrieschmied, dann studierte er von 1985 bis 1989 Schauspiel an der Theaterhochschule Hans Otto in Leipzig. Deutschlandweit bekannt wurde er durch Fernsehrollen, wie die des Hauptkommissars Hinrichs im Polizeiruf 110. Steimle ist Grimme-Preisträger und er erhielt den Salzburger Stier, einer der renommiertesten Kabarettpreise im deutschsprachigen Raum. Nach Döbeln kommt der bekannte Kabarettist gern. Er hat schon mehrmals hier gespielt und nach eigenen Worten immer gute Erfahrungen gemacht.

"Zeit heilt alle Wunder" mit Uwe Steimle und Band, 24. März, 20 Uhr, Volkshaus Döbeln; Karten für das Programm gibt es im DAZ-Shop Döbeln, Breite Straße 1.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wann mit dem Bau der Hochwasserschutzanlage in Sörmitz begonnen werden kann, ist noch unklar. Die Landesdirektion Chemnitz muss noch einmal die Planunterlagen prüfen.

16.01.2012

Die Gellertstadt soll nach dem Wunsch ihres Bürgermeisters Dieter Greysinger (SPD) Verwaltungs-Hauptsitz des neuen Arbeitsamtsbezirkes Mittelsachsen werden: "Ich bitte alle Entscheidungsträger, sich dafür einzusetzen, dass dieser Sitz in Hainichen sein wird.

16.01.2012

Der 15-jährige Andy Vosgerau macht sich bereits Gedanken um seine Zukunft. "Welche Richtung ich genau einschlagen will, weiß ich noch nicht", sagt er etwas verlegen.

16.01.2012