Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln: Zauni muss wegen neuer Brücke umziehen

Döbeln: Zauni muss wegen neuer Brücke umziehen

Einstimmig bei nur einer Enthaltung brachte der Döbelner Stadtrat gestern Abend den Bau der neuen Brücke am Ende der Schillerstraße auf den Weg. Doch schon jetzt steht fest: Für die neue Brücke wird es 14 Umsiedlungen geben müssen.

Voriger Artikel
Planverfahren für neue B 175 in Döbeln-Ost zurückgestellt
Nächster Artikel
Tobias Horschke: Chorleiter im Interview

Zauni, die Zauneidechse und 13 ihrer Artgenossen müssen vor dem Brückenbau an der Schillerstraße gerettet und umgesiedelt werden.

Quelle: Archiv

Döbeln. Zauni, die Zauneidechse, und 13 ihrer Artgenossen bekommen noch vor dem im Jahr 2014 geplanten Brückenbau an den nahen Muldenwiesen ein neues Zuhause gebaut: Aus Totholz und Sandhäufelchen, wo sich Zauni und seine Freunde eingraben oder auch Besuch von der Hufeisennase aus Dresden empfangen können.

Was im Stadtrat gestern für Schmunzeln sorgte, war für Andreas Mickel vom Dresdener Ingenieurbüro VIC Verkehrsanlagen ganz ernsthafte Arbeit, um auszuschließen, dass im Planfeststellungsverfahren für die Brücke noch aus irgendwelchen Richtungen Hürden aufgebaut werden. "Zu den Bauplänen, den Verkehrsuntersuchungen, Kosten- und Lageplänen gehört auch die Landschaftspflegerische Begleitplanung im Rahmen der Umweltuntersuchungen zum Brückenprojekt. Darin enthalten ist ein Artenschutzfachbeitrag", so der Bauingenieur. Für ein faunistisches Gutachten zählte ein Fachmann die Tierarten im Baugebiet. Biber, Fischotter oder Fledermäuse spielen keine Rolle. Bei Brutvögeln zählte der Naturschutzexperte nur überall vorkommende Vogelarten. Doch 14 Zauneidechsen leben in dem Gebiet. Und für die wird in den Planungen ein wenig flussaufwärts ein neues Reservat geschaffen.

Aber auch der Mensch, speziell die Anwohner der neuen Brücke und der neuen Verkehrlösung, spielen in den Planungsunterlagen eine entscheidende Rolle. In allem wollen Planer und Stadtväter auf Nummer sicher gehen, wenn sie jetzt das aufwendige, etwa ein Jahr dauernde Planfeststellungsverfahren anschieben. So wird es auf der Brücke und an der Schillerstraße eine 180 Meter lange, transparente und 2,50 Meter hohe Lärmschutzwand in Richtung Uferstraße geben. Das ist mehr als die Hälfte des rund 350 Meter langen Baufeldes (250 Meter Schillerstraße, inklusive 93 Meter Brückenlänge und 90 Meter Sörmitzer Straße). Da wo eine Lärmschutzwand nichts nützt, ist passiver Lärmschutz in Form von Lärmschutzfenstern vorgesehen. An der Sörmitzer Straße wird die neue Kreuzung mit der Brücke 1,50 höher als die jetzige Straße liegen. In dem Bereich müssen auch viele Versorgungsleitungen umverlegt werden. Während der Bauzeit wird die Sörmitzer Straße über Teile des Firmengeländes von Typofol und der Albert Polenz KG führen. Dazu gibt es bereits grundsätzliche Einigungen mit beiden Firmen.

Th. Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

16.01.2018 - 08:31 Uhr

ESV-Boss Zahn will den Ex-Coach im Verein halten, eventuell als sportlicher Leiter.

mehr