Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln darf nur zwei Tafeln an Autobahn aufstellen
Region Döbeln Döbeln darf nur zwei Tafeln an Autobahn aufstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:38 02.11.2012
Einer der beiden Entwürfe, die zum Zuge kommen sollen. Quelle: Archiv

"Zwei Standorte von den beantragten sechs wurden mit einem aktuellen Schreiben von Verkehrsminister Sven Morlok für Döbeln bestätigt", erklärte gestern der CDU-Landtagsabgeordnete Sven Liebhauser. Das heiße nicht, dass die anderen vier Standorte vom Tisch seien, sondern das jetzt zunächst das Aufstellen von zwei Tafeln zügig angegangenen werden könne. Dass nicht gleich allen sechs Standorten zugestimmt wurde, begründet Liebhauser damit, dass auch von anderen Städten, wie Waldheim, Roßwein und Freiberg, Interessensbekundungen vorliegen und nun noch einmal sondiert werde, welche Tafeln aus Sicht der Kommunen wo tatsächlich aufgestellt werden sollen. Dabei gehe es auch um eine Gleichbehandlung.

"Wir in der Stadtverwaltung erachten es als sinnvoll, wenn eine Döbelner Tafel an der A4 vor der Abfahrt Hainichen aus Richtung Chemnitz aufgestellt werden würde und die andere an der A14, Abfahrt Döbeln-Ost. Das letzte Wort dazu hat aber der Stadtrat", sagt Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU). Der Stadtrat müsse ebenfalls entscheiden, welche Motiv-Varianten wo zum Zuge kommen sollen. Da mit Döbelner Rathaussilhouette plus Riesenstiefel und der Döbelner Pferdebahn zwei konkrete Entwürfe vorliegen und bereits eingereicht wurden, ist es sehr wahrscheinlich, dass von beiden Motiven jeweils eine Tafel angefertigt und aufgestellt wird. Das sieht auch Liebhauser so. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr muss vorher noch bewerten, ob die Entwürfe den Richtlinien für eine touristische Beschilderung an Autobahnen entsprechen. "Ich gehe fest davon aus, das beide Motive geeignet sind", sagt der Landtagsabgeordnete.

Minister Morlok hatte zuletzt angekündigt, dass nach einer Grundsatzentscheidung relativ zeitnah - binnen zweier Monate - mit dem Aufstellen der Tafeln begonnen werden könne. Da die Entscheidung jetzt gefallen ist, müssten demnach - das zu erwartende Winterwetter berücksichtigt - die Tafeln im Frühjahr 2013 stehen. Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Waldheim/Ziegra-Knobelsdorf. Durch die geplante Aufteilung der Gemeinde Ziegra-Knobelsdorf nach Döbeln und Waldheim, müsste der bestehende Grundschulbezirk gesplittet werden.

02.11.2012

Der Landkreis muss noch mehr Flüchtlinge unterbringen, als die Landesdirektion im September angekündigt hatte. Statt 226 Asylbewerber plant die Behörde nun, Mittelsachsen in diesem Jahr insgesamt 292 zuzuweisen, wie Cornelia Kluge, stellvertretende Pressesprecherin des Landratsamtes, mitteilte.

01.11.2012

Mit einer Woche Verspätung wird es nun für die Kraftfahrer in Döbelns Innenstadt ernst. Die Roßweiner Straße wird ab Montag voll gesperrt, an der Kreuzung Straße des Friedens/Schillerstraße gibt's eine Ampel.

01.11.2012
Anzeige