Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln gehört mit Mittelsachsen zur Montanregion
Region Döbeln Döbeln gehört mit Mittelsachsen zur Montanregion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:25 02.06.2014
Mittelsachsen

Von Thomas Lieb

Zahlreiche Veranstaltungen fanden am Wochenende dazu statt. Bundesweit beteiligen sich am Welterbetag fast alle 38 deutschen Welterbestädte. Die zentrale Veranstaltung im Muskauer Park stand unter dem Motto "Unesco-Welterbe ohne Grenzen".

In Mittelsachsen wurden die Erlebnistage "Montane Kulturlandschaft" durchgeführt. So erlebten die Besucher beispielsweise die Fördertechnik der Wismut in Aktion, lernten die Arbeit mit Eisen und Schlägel kennen oder gingen mit der gesamten Familie auf eine Geocaching-Schnitzeljagd zum Steinkohlebergbau. Auch Partner im tschechischen Teil des Erzgebirges öffneten am Wochenende ihre Türen, so zum Beispiel im Besucherbergwerk "Zeme Zaslíbená" Medenec (Gelobte-Land-Stolln, Kupferberg) oder im Besucherbergwerk "Starý Martin" (Alter Martin) in Krupka.

Im Landkreis Mittelsachsen gibt es zum Weltkulturerbe thematische Führungen im Klein-Erzgebirge in Oederan oder einen Kristallrundgang für Familien im Krügerhaus in Freiberg, eine Wanderung auf dem Silberpfad in Frauenstein oder bei Holzhau die Floßgrabenwanderung über die Grenze. Involviert ist zudem das Stadt- und Bergbaumuseum Freiberg. Der Förderverein Montanregion Erzgebirge und der Förderverein Himmelfahrt Fundgrube beteiligten sich am 10. Weltkulturerbetag. Landrat Volker Uhlig und Freibergs Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm sowie die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzgebirge, Veronika Hiebl, informierten über den Stand der Bewerbung und die Bedeutung für die Region. "Bei den Erlebnistagen bestand erstmalig in dieser Form die Möglichkeit, das Projekt greifbar zu machen", so Landrat Volker Uhlig. Mit der Verleihung des Unesco-Titels rechnet er in zwei Jahren. "Nicht nur der südliche Teil des Landkreises, sondern ganz Mittelsachsen profitiert vom Projekt Weltkulturerbe."

Eröffnet wurde der Welterbe-Tag von dem Präsidenten der Deutschen Unesco-Kommission, Walter Hirche. Sachsens Kunstministerin Sabine von Schorlemer sprach ebenfalls ein Grußwort. Die Schirmherrschaft haben Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) und Marschallin Elzbieta Polak von der Wojewodschaft Lebuser Land übernommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie viele Fußballfans aus Döbeln und Umgebung werden bei einem der WM-Spiele direkt vor Ort in Brasilien dabei sein? Offenbar nur sehr wenige - davon ist auszugehen, wenn man die Nachfrage nach Brasilienreisen in den Reisebüros der Region für den Zeitraum der Weltmeisterschaft betrachtet.

02.06.2014

Erdbeben gehören in Mittelsachsen nicht zu den Naturereignissen, die zu gewöhnlichen Erscheinungen gehören. Entsprechend groß waren die Reaktionen in der Bevölkerung auf die Nachricht, dass ein Erdbeben mit einer Stärke von 4,2 auf der Richterskala auch die Region Döbeln erschüttern ließ.

02.06.2014

Das rote Zirkuszelt und die bunte Wagenburg grüßen jeden schon von weitem, der sich aus Osten der Stadt Döbeln nähert. Der Zirkus Renz-Venezia hat auf einer Wiese zwischen Chausseehaus und Ortsrand Zschäschütz sein Lager aufgeschlagen und will dort ab Donnerstag Vorstellungen geben.

02.06.2014
Anzeige