Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln nach der Flut: Tränen und Hoffnung

Döbeln nach der Flut: Tränen und Hoffnung

Auferstanden aus den Ruinen der Jahrhundertflut ist Döbeln heute schöner denn je. Doch die Bilder und Ereignisse vom August 2002 haben sich eingebrannt.

Döbeln.

 

 

 

 

Angst, Hilflosigkeit und Verzweiflung bestimmen den Alltag in den ersten Tagen der Katastrophe als das Wasser kommt und bleibt. Als Menschen von einem Laternenpfahl mitten in den Fluten gerettet werden müssen und man gegen die Gewalt des Wassers kaum ankommt. Die sonst plätschernde Mulde ist ein brüllendes, tosendes Ungeheuer geworden, ein beängstigendes Geräusch. Tagelang kommen die Helfer und die vom Wasser Eingeschlossenen ohne eine Mütze Schlaf aus, man funktioniert einfach und würde ein Königreich für ein Paar trockene Socken geben.

Dramatische Bilder von Menschen, die evakuiert werden müssen, von Notquartieren im Betriebshof der Verkehrsgesellschaft und in der Turnhalle Döbeln-Ost. Dort stranden Menschen, denen nicht viel mehr bleibt als die nassen Sachen am Leib. Als das Wasser geht, macht zunächst das Ausmaß der Zerstörungen mutlos. Mechanisch beginnen die Betroffenen zu räumen. Wo fängt man koordiniert an? Schlamm und Unrat - zu Bergen aufgetürmt und abgefahren, doch die Berge scheinen nachzuwachsen.

Hilfe läuft an. Feuerwehren, THW-Ortsverbände aus ganz Deutschland, freiwillige Helfer von überall her, kommen, helfen, machen wieder Mut. Lkw-Schlangen stauen sich an der Deponie Hohenlauft, am Zuckerfabrikgelände und am Ostrauer Kalkwerk und fahren Döbelns schlammiges Hab und Gut auf den Müll. Johanniter und Rot-Kreuz-Helfer bauen an zentralen Stellen eine Essenversorgung für Helfer und tausende Menschen auf, die ohne Strom und Gas sind. Innenstadtgeschäfte gibt es praktisch nicht mehr. Bei Marktkauf in Ost leeren sich die Brotregale.

Doch die deutschlandweite Welle der Hilfsbereitschaft, die wildfremden Menschen, die zu Freunden werden, der Zusammenhalt, die ersten Plakate: "Wir machen weiter" in den Schaufenstern - all das macht diese Tage auch unvergesslich. Und wenn es was zu feiern gibt, dann die Solidarität und das Miteinander beim Aufräumen.

 

 

Am 1. August: 14 Uhr Festakt " Die Jahrhundertflut in Döbeln - 10 Jahre danach" im Rathaussaal, anschließend Flutausstellung im Rathaus.

15 bis 18 Uhr Familienfest mit verschiedenen Hilfsorganisationen am Obermarkt.

Ab 19.30 Uhr Abendveranstaltung mit Gunter Emmerlich und der Semper House Band, Flutvideos und -bilder, Feuershow.

23 Uhr großes Abschlussfeuerwerk

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr