Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln und Givors beleben ihre Städtepartnerschaft

Schülerprojekt geplant: Döbeln und Givors beleben ihre Städtepartnerschaft

Ein deutsch-französisches Projekt von Schülern aus Givors in Frankreich und aus Döbeln in Deutschland soll im Jahr 2018 in beiden Städten an das Ende des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erinnern. Und gleichzeitig die Partnerstädte enger zusammenschweißen. Die Idee zu diesem Projekt stellten am Freitag die Bürgermeister von Döbeln und Givors vor.

Martial Passi (l.), Bürgermeister der französischen Stadt Givors, und Döbelns Bürgermeister Hans-Joachim Egerer wollen die Städtepartnerschaft wieder enger knüpfen.

Quelle: Thomas Sparrer

Döbeln. Ein deutsch-französisches Projekt von Schülern aus Givors in Frankreich und aus Döbeln in Deutschland soll im Jahr 2018 mit Ausstellungen und Beiträgen in beiden Städten an das Ende des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren erinnern und gleichzeitig die beiden Partnerstädte wieder enger zusammenschweißen. Die Idee zu diesem Projekt stellten am Freitag Martial Passi, Bürgermeister von Givors, und Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer vor. Zuvor hatte Egerer die Delegation aus der französischen Partnerstadt durch das Schulzentrum Am Holländer geführt. Maria Buschmann und Matti Simon, Zwölftklässler aus dem Französisch-Leistungskurs am Lessing-Gymnasium, fungierten bei dem dreitägigen Besuch aus Frankreich als Übersetzer. Eigentlich waren die Vertreter der französischen Partnerstadt zum Heimatfest vom 17. bis 19. Juni eingeladen. Doch an diesem Wochenende feiert auch die 20 000-Einwohnerstadt bei Lion ihr Stadtfest. So wurde der Besuch drei Wochen vorgezogen. Auf dem Programm standen dabei ausschließlich Besichtigungstermine in Döbeln. Der gerade bis 2020 wiedergewählte kommunistische Bürgermeister führt dort eine Linkskoalition an. Kultur, Sport und Bildung sind die Schwerpunkte. Deshalb sahen sich die Gäste in Döbeln neben dem Schulzentrum und dem Gymnasium auch das Theater an. Sie testeten in der Mensa das Döbelner Schulessen und paddelten beim ESV Lok auf der Mulde. Am Abend reisten die Gäste wieder nach Hause. Jetzt sollen Arbeitsgruppen das deutsch-französische Schülerprojekt vorbereiten.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr