Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbeln wächst: Von der Mulde bis zur Zschopau

Döbeln wächst: Von der Mulde bis zur Zschopau

Döbeln (T.S.). Ab 1. Januar 2013 wird die Große Kreisstadt Döbeln um acht Ortsteile und insgesamt 1033 Einwohner wachsen. Döbeln wird sich territorial von der Freiberger Mulde bis zur Zschopau ausdehnen.

Voriger Artikel
Region Döbeln: Fußball-Vorschau
Nächster Artikel
Döbelner ärgern sich über Mais-Häcksel

Aus der Vogelperspektive: Limmritz ist einer von insgesamt acht neuen Ortsteilen. Die Stadt Döbeln dehnt sich damit ab 2013 bis ans Ufer der Zschopau aus.

Quelle: Wolfgang Sens (Archiv)

Der Eingemeindung der Ziegra-Knobelsdorfer Ortsteile Ziegra, Limmritz, Wöllsdorf, Pischwitz, Schweta, Töpeln, Stockhausen und Forchheim steht seit gestern Abend so gut wie nichts mehr im Wege. Einstimmig hat der Döbelner Stadtrat auf einer Sondersitzung zwei Vereinbarungen beschlossen. In der einen regeln Döbeln, Ziegra-Knobelsdorf und Waldheim die Aufteilung der Gemeinde Ziegra-Knobelsdorf. Wer bekommt welche Ortsteile, welche Flurstücke? Wie werden die Schulden, das Vermögen, die Technik, die Feuerwehren und ihre Ausrüstung aufgeteilt? Wer übernimmt welches Personal und welche Einrichtungen? Wie sehen die künftigen Schulbezirke aus? All das wird bis ins Detail geklärt. In diesem Jahr wurden alle Schulanfänger der Gemeinde noch im Grundschulbezirk Waldheim eingeschult. Ab dem nächsten Schuljahr 2013/14 zählen die neuen Döbelner Ortsteile zum Einzugsgebiet der Döbelner Grundschulen. Hierzu hatte es in den neuen Ortsteilen Fragen gegeben. Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) betonte aber gestern, dass man auf die Elternwünsche eingehen werde, wenn etwa Geschwisterkinder schon in Waldheim zur Schule gehen.

Die zweite beschlossene Vereinbarung ist der Ehevertrag zwischen der Stadt Döbeln und den acht neuen Ortsteilen. Er gleicht der im Vorjahr mit Ebersbach geschlossenen Vereinbarung. Im Kern behalten alle acht neuen Ortsteile ihren Namen und ihre Identität. Die vom Land ausgelobte Hochzeitsprämie von 100 000 Euro wird die Stadt Döbeln komplett in den neuen Ortsteilen investieren.

Die Vereinbarungen liegen ab Montag im Rathaus öffentlich aus. Die Bürger können sie einsehen und Anregungen geben, über die dann nochmals beraten wird.

Ziegra, Limmritz, Wöllsdorf, Pischwitz, Schweta, Töpeln, Stockhausen und Forchheim werden ab 1. Januar Ortsteile der Großen Kreisstadt Döbeln. 1033 Einwohner werden damit auch Döbelner.

Nach Waldheim gehen die Orte Meinsberg, Neuhausen, Gebersbach, Rudelsdorf, Heyda und Knobelsdorf mit 1110 Einwohnern.

Die Stadt Döbeln übernimmt die Verwaltungsmitarbeiter (drei Leute auf knapp zwei Vollzeitstellen), alle acht Erzieherinnen und Mitarbeiter der Kindertagesstätte Ziegra sowie zwei Bauhofmitarbeiter.

Die in den neuen Ortsteilen wohnenden Gemeinderäte werden Ortschaftsräte. Zwei von ihnen vertreten bis zur nächsten Wahl die acht neuen Orte im Döbelner Stadtrat. Die bisherige Gemeindeverwaltung bleibt als Anlaufstelle erhalten.

Bürgermeisterin Helga Busch wird als Ortschaftsratsvorsitzende übernommen. Alle gemeindeeigenen Einrichtungen bleiben erhalten. Der Bauhof wird Stützpunkt des Baubetriebsamtes.

Investiert werden soll die Hochzeitsprämie unter anderem in die Straßen zwischen Stockhausen und Masten, sowie Limmritz und Stockhausen, in vorhandene Spielplätze und die Funktechnik der Feuerwehr. Das neue Feuerwehrgerätehaus Limmritz wird fertiggestellt. Die Feuerwehren Limmritz, Töpeln und Stockhausen werden Ortswehren der Döbelner Feuerwehr.

Vereine der Gemeinde fallen künftig unter die Döbelner Vereinsförderung. Mit dem Limmritzer Faschingsclub gibt es im Stadtgebiet dann beispielsweise auch wieder einen Faschingsverein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr