Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbeln wie es schunkelt und lacht
Region Döbeln Döbeln wie es schunkelt und lacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 27.02.2017
Aus Lommatzsch kam der Carnevalsclub, um mit einem Festwagen am Döbelner Rosenmontagsumzug teilzunehmen. Quelle: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

24 Fahrzeuge und viele lustige Bilder waren am Nachmittag beim traditionellen Döbelner Rosenmontagsumzug zu bestaunen. In Scharen säumten die Menschen dabei die Straßenränder der Döbelner Innenstadt. Viele hatten sich mit Beuteln und trotz des Sonnenscheinwetters mit Schirmen bewaffnet, um die Süßigkeiten aufzufangen, die zentnerweise von den Festwagen regneten. Die Rathausnarren hatten sich in diesem Jahr als Engel und Teufel mit Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer als Oberteufel verkleidet. „Himmel oder Hölle, das ist hier die Frage. Die Rathausnarren stellen sie sich alle Tage“, stand als Motto auf dem Festwagen der Stadt.

Die Stadtwerkemitarbeiter hatten sich im Lutherjahr als Nonnen und Mönche kostümiert. Auf dem Festwagen der Stadtwerke wurde der Ablasshandel von einst und der Abgashandel mit CO2 von heute verglichen. Zur Party hatten das Unternehmen wieder hunderte Pfannkuchen spendiert, die bei eine zünftigen Pfannkuchenpolonaise auf dem Obermarkt verteilt wurden. Auf einem zweiten Wagen bot das stadteigene Versorgungsunternehmen Reinwaschungen ohne Ablassbrief im Döbelner Stadtbad an.

Mit einer bunten Party auf dem Obermarkt schunkelten sich ab 15 Uhr die Döbelner in Scharen für den Rosenmontagsumzug warm. Für die entsprechende Stimmung sorgten der Limmritzer Faschingsclub, der Haßlauer Faschingsclub, die Narren des Carnevalsclubs der Muldenschiffer aus Westewitz, die Faschingsclubs aus Lommatzsch, aus Zschaitz und von der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt Döbeln. Döbelns größte Wohnungsgenossenschaft beteiligte sich wieder mit verschiedenen Senioren- und Kindergruppen sowie mit allein elf Fahrzeugen am Rosenmontagsumzug. Ebenso rollten die Oldtimer von Gastwirt Lars Lemke mit einem riesigen Bierfass durch die Straßen der Stadt. Statt Glühwein gab es bei frühlingshaften Temperaturen Freibier. Das Landhotel Sonnenhof und das Old Town Pub rollten erstmals mit drei Fahrzeugen im Umzug mit, darunter ein ganz frisch aufgebauter Oldtimer-Lieferwagen.

Zur Galerie
Gut gelaunte Menschen im Sonnenschein. Der Obermarkt war Montagnachmittag rappelvoll. Nach der Aufwärmparty säumten die Menschen dicht an dicht die Straßen, durch die der Rosenmontagsumzug rollte.

Auch die Mitarbeiter des Wasserver- und Entsorgers OEWA waren mit ihrem rollenden Riesenklo und in Froschkostümen verkleidet mit am Start. Das Döbelner Theater warb auf seinem Festwagen für die aktuelle Seebühnen-Saison. Die Spritzenluder des Klinikums Döbeln verteilten schnapsgefüllte Spritzen.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstag auf der Verbindungsstraße zwischen Greifendorf und Reichenbach (Landkreis Mittelsachsen) eine Frau schwer verletzt worden. Sie war in einer Rechtskurve von der Straße abgekommen und hatte sich mit ihrem Fahrzeug überschlagen.

27.02.2017

Und? Greifen Sie auch so gerne zu Pinsel und Buntstiften, könnten stundenlang Bilder von Schlössern, Blumen und Tieren ausmalen, um darin meditative Entspannung zu finden? Toll! Dann geht es Ihnen wie Millionen anderen Menschen. Malbücher für Erwachsene sind nämlich der Mega-Trend.

26.02.2017
Döbeln „Limmritz geht los“ und „Leisnig Helau“ - Großer Umzug in Leisnig und 40. Geburtstag in Döbeln

Mit 26 originell geschmückten Festwagen und massenhaft Süßigkeiten begeisterte am Sonntagmittag der große Leisniger Karnevalsumzug die Menschenmassen, welche die Straßen entlang der Umzugsstrecke säumten. Im Döbelner Volkshaus sorgte der Limmritzer Faschingsclub zu seinem 40. Jubiläum für ein Programmfeuerwerk.

26.02.2017
Anzeige