Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Autorin Romy Ulrich bringt zweites Märchenbuch heraus
Region Döbeln Döbelner Autorin Romy Ulrich bringt zweites Märchenbuch heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:48 14.09.2012
Leonie, Autorin Romy Ulrich, Lotte, Erzieherin Tina Lienkämper, Lucy Antonia und Laura (v.l. im Uhrzeigersinn) blätterten gestern gemeinsam im neuen Märchenbuch, das die Kinder illustierten. Quelle: W. Sens

Die Hortkinder der "Rappelkiste" des Kinderhauses kennen die 14 Märchen der 35-jährigen Autorin schon längst. Denn Laura, Stella, Meike, Leonie, Josephine, Lucy, Antonia, Lysanne, Lotte und Cora waren an dem Buch beteiligt. Als Lohn bekam gestern jedes der sieben- bis zehnjährigen Mädchen ein Exemplar der druckfrischen ersten Auflage des Buches. Selbstverständlich mit einer ganz persönlichen Widmung. "Ich hatte für das Buch einen Künstler gesucht, der mir schöne Illustrationen macht. Am Rande eines Elterngespräches hier im Hort, hatte ich Erzieherin Tina Lienkämper gefragt, ob sie jemanden kennt", erklärt die Autorin. Die junge Erzieherin kannte natürlich gleich ein paar talentierte Künstler - ihre Hortkinder. Und so las Romy Ulrich ihre neuen Märchen an mehreren Nachmittagen im Rahmen einer kleinen Arbeitsgemeinschaft den Kindern vor. Die Grundschüler griffen dann nachmittags im Hort zu Stiften, Pinsel und Papier und ließen ihrer Fantasie freien Lauf. Ihre besten Bilder sind nun als Illustrationen zu den 14 Geschichten in dem neuen Buch von Romy Ulrich abgedruckt.

"Ich mag das Märchen von den Himmelstänzern am meisten und hab es auch gemalt", sagt Antonia stolz. "Ich finde die Geschichte von der Brücke mit dem Mädchen und der kranken Mutter traurig und schön", sagt Lotte, die natürlich auch eine Brücke gemalt hat.

Der in Thüringen beheimatete amicus-Verlag hat nun Romy Ulrichs neues Buch "Der Himmelstänzer und andere Märchen" verlegt. Druckfrisch liegt die erste Auflage vor. Erhältlich ist das Buch direkt bei Romy Ulrich. Es kann unter ihrer e-Mail-Adresse "romy_ulrich@freenet.de bestellt werden und wird dann mit einer persönlichen Widmung versehen. In den nächsten Wochen ist es aber ebenso über den Buchhandel oder über Amazon zu bekommen. Bereits vor fünf Jahren hat Romy Ulrich, damals noch unter ihrem Mädchennamen Schmidt ihr erste Märchenbuch mit dem Titel: "Das Puddingschloss" veröffentlicht. Die Erstauflage ist inzwischen gut verkauft. Leben kann die Diplomverwaltungswirtin bei der Deutschen Rentenversicherung von ihren Büchern aber nicht. Schreiben ist ihr Hobby, so wie sie in ihrer Freizeit auch noch bei den Handballfrauen der HSG Muldental im Tor steht. Ihr erstes Buch ist mittlerweile so gut verkauft worden, dass sich die Startkosten der Auflage amortisiert haben. Die kleinen Überschüsse aus dem Verkauf des ersten Buches hatte sie der Kindereinrichtung "Sonnenschein" in Döbeln-Ost gespendet. So will sie es auch mit ihrem neuen Buch handhaben. Wenn der Verkauf gut anläuft, soll diesmal das Kinderhaus davon profitieren.

Ihre kreativste Zeit hat die Mutter zweier Kinder (sieben und ein Jahr alt) in der Adventszeit. Wenn die Kinder schlafen, sitzt sie im Kerzenschein und schreibt an neuen Geschichten. Die Ideen sammelt sie das ganze Jahr über im Alltag und in Begegnungen mit Menschen. Vielleicht gibt es irgendwann noch ein drittes Kinderbuch.

Romy Ulrich: "Der Himmelstänzer" erschienen im amicus-Verlag. Zu beziehen über romy_ulrich@freenet.de oder über den Buchhandel ISBN 978-3-939465-97-3

Th. Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie haben es geschafft. Und sie haben es gut geschafft: Annett Naumann und ihr Bruder Dirk Schreiber aus Leisnig sind den Transalp Run von Ruhpolding nach Sexten/Italien gelaufen, genauso wie das Team "Sachsenbremse" mit Peter Anker und Udo Seifert aus Döbeln und Hartha (DAZ berichtete).

14.09.2012

Döbeln (T.S.). Innerhalb von nur zwei Stunden krachte es gestern Nachmittag an der Fußgängerampel an der Leipziger Straße gleich zweimal. Gegen 14.30 Uhr wurde ein Schulkind, das mit seiner Mutter die Fahrbahn überquerte von einem Mopedfahrer umgefahren.

12.09.2012

Ein Jahr lang war das 140-jährige Theater in Döbeln geschlossen. Eine Sanierung war dringend geboten. Dass die Fachleute dabei erfahren mussten, dass dieses Gebäude kein richtiges Fundament hat und die Deckenkonstruktion völlig desolat war, wurde die Sanierung zur Herausforderung.

12.09.2012
Anzeige