Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Bündnis leitet Angebote weiter: Breite Hilfe für Flüchtlinge in Clausnitz

Willkommens-Initiative Döbelner Bündnis leitet Angebote weiter: Breite Hilfe für Flüchtlinge in Clausnitz

Die Initiative „Willkommen in Döbeln“ sucht nach den Vorfällen im 65 Kilometer entfernten Clausnitz in der Gemeinde Rechenberg-Bienenmühle jetzt Kontakt zu den Clausnitzer Initiativen, welche die Flüchtlinge vor Ort unterstützen wollen.

Beim Döbelner Willkommensbündnis sind zahlreiche Hilfs- und Spendenangebote eingegangen. (Symbolfoto)

Quelle: dpa

Döbeln. Clausnitz war durch die von Rechtsradikalen betriebene Internetseite „Döbeln wehrt sich“ deutschlandweit in die Nähe von Döbeln gerückt worden.

Ähnliche Seiten gibt es von Roßwein bis Bielefeld, doch auf der Döbeln wehrt sich-Seite tauchte das Video aus Clausnitz zuerst auf. Neben einer Vielzahl von Beschimpfungen der Stadt Döbeln, als rechtsradikales Nest, landeten beim Döbelner Willkommensbündnis am Wochenende auch zahlreiche Hilfs- und Spendenangebote für die von sogenannten Wutbürgern in einem Bus angegriffenen Flüchtlinge. „Wir sind überwältigt von der Solidarität, die unsere Initiative heute erfahren hat. Auch wenn der Anlass, die Verbindung zwischen „Döbeln wehrt sich“ und den Vorfällen in Clausnitz, kein schöner ist - bedanken wir uns für die zahlreichen unterstützenden Worte, Nachrichten und Kommentare“, schreibt das Döbelner Bündnis auf seiner Facebookseite.

„Wir suchen jetzt Kontakt nach Clausnitz, um unser Netzwerk auszuweiten und Informationen über die Situation der Geflüchteten in Clausnitz zu erhalten“, sagt Judith Schilling, Koordinatorin des Döbelner Willkommensbündnisses. Im Internet stellt das Bündnis klar: „Clausnitz liegt, entgegen vieler Annahmen, nicht um die Ecke. Wir wünschen den Menschen vor Ort viel Kraft.“ Die Döbelner werden jetzt die für Clausnitz gedachten Spenden und Hilfsangebote bündelt und in den kleinen Ort im Osterzgebirge weiterleiten. Die Döbelner Initiative rückt damit auch das Bild der Stadt Döbeln wieder gerade.

Von T.S.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr