Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Feuerwehr löscht Brand in Küche – 53-Jähriger verletzt

St.-Georgen-Straße Döbelner Feuerwehr löscht Brand in Küche – 53-Jähriger verletzt

Die Feuerwehr in Döbeln kommt einfach nicht zur Ruhe. Am Mittwoch mussten die Kameraden ein Feuer in einer Wohnung an der St.-Georgen-Straße 1 löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Mit Atemschutz rückten die Feuerwehrmänner ins Haus vor.
 

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln.  Die Feuerwehr in Döbeln kommt einfach nicht zur Ruhe. Am Mittwoch mussten die Kameraden ein Feuer in einer Wohnung an der St.-Georgen-Straße 1 löschen. Die Alarmierung erfolgte gegen 11.30 Uhr wegen eines vermeintlichen Küchenbrandes. Dieser entpuppte sich als ein kleineres Feuer in einer Küche im ersten Obergeschoss des Wohn- und Geschäftshauses unmittelbar an der Oberbrücke. Die Kameraden rückten mit Atemschutztechnik und Löschgerät vor, konnten das Feuer schnell löschen und so Schlimmeres verhindern.

Der Mieter der Wohnung erhielt medizinische Betreuung wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung. Der entstandene Sachschaden beträgt nach Informationen der Polizei etwa 5000 Euro. Das Feuer zog die Kücheneinrichtung in Mitleidenschaft Die Wohnungen im Haus sind aber alle weiterhin bewohnbar. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest, die Polizei ermittelt. Möglich ist ein technischer Defekt eines Küchengerätes oder ein unsachgemäßer Umgang damit.

Da die Einsatzfahrzeuge direkt auf der Oberbrücke standen, sperrte die Polizei eine Ausfahrt des Kreisverkehrs, was zu erheblichem Rückstau aus Richtung Döbeln-Nord und -Ost führte.

Update, 03.11.2016: Zum Brand am Mittwochmittag in der Sankt-Georgen-Straße 1 in Döbeln hat die Polizei am Donnerstag weitere Einzelheiten mitgeteilt. Demnach hatte der 53-jährige alleinige Bewohner des Mehrfamilienhauses neben der Oberbrücke in seiner Küche ein Feuer bemerkt und daraufhin die Einsatzkräfte alarmiert. Offenbar hatte ein Topf auf seinem Herd den Brand ausgelöst. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Der 53-Jährige wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung zur Untersuchung ins Döbelner Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Von obü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

24.09.2017 - 10:44 Uhr

Die Schützlinge von Trainer Daniel Wohllebe mussten sich dem Sachsenliga-Spitzenreiter auf eigenem Platz beugen und konnten dabei die Erwartungen keineswegs erfüllen.

mehr