Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Freibad zählte in diesem Jahr noch nicht mal 5000 Badegäste / Hallenbadumbau ab 1. August

Döbelner Freibad zählte in diesem Jahr noch nicht mal 5000 Badegäste / Hallenbadumbau ab 1. August

Die Grünanlagen im Döbelner Freibad sehen aus wie mit Zirkel und Lineal gepflegt. Kein Ästchen liegt auf dem Rasen. Das Badpersonal betätigt sich als Landschaftsgärtner und Badleiter Lutz Liebmann begrüßt die treuen Badegäste, die auch bei "Scheißwetter" kommen schon mit Handschlag.

Voriger Artikel
Waldheim: Monika Brand und Rosemarie Lentzsch gehen in Ruhestand / Angela Jurczyk neue Grundschulchefin
Nächster Artikel
Finanzamt Döbeln zieht nicht vor 2020 um

Und wieder dicke Wolken am Himmel. Ratlos sitzt Badleiter Lutz Liebmann am Beckenrand des 50-Meter-Beckens. Die 23 Grad darin nützen gerade wenig. Es herrscht Besucherflaute und das Badteam pflegt das Gelände. Ungebetene Gäste hatte das Bad allerdings vorgestern Nacht. Sie schraubten zwei Zaunsfelder ab, um baden zu gehen.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Noch nicht einmal 5000 Freibadbesucher zählte die Kasse im Stadtbad in diesem Jahr. Das Lessing-Gymnasium und die Mittelschule "Am Holländer" mussten diese und vergangene Woche ihre Schwimmfeste wegen der wechselhaften und kalten Witterung absagen. Das Thermometer zeigt für das große Schwimmbecken satte 23 Grad. Doch draußen ist es zu kühl für die meisten. Nur die Dauerschwimmer und Saunagäste drehen in diesen Tagen treu ihre Runden. "In anderen Jahren hatten wir um diese Zeit schon 15 000 Gäste", rechnet Lutz Liebmann vor. Nur noch 20 Sonnentage am Stück mit 30 Grad können die 2012er-Freibadsaison jetzt noch retten.

Ab der kommenden Woche gibt es auch kein Ausweichen ins Hallenbad mehr. Mit dem Ende des Schuljahres endet das Schul- und das Vereinsschwimmen. Dafür war die Halle bis zuletzt geöffnet. "Jetzt kommt im 25-Meter-Becken in der Schwimmhalle das Wasser komplett raus und das Becken wird gereinigt. Dann lassen wir wieder frisches Wasser ein", zählt Liebmann auf. Für Schulen und Vereine macht die Schwimmhalle ab 3. September auch wieder auf. Alle anderen Badegäste müssen sich bis Oktober gedulden, wenn sie in der Döbelner Schwimmhalle ein paar Runden drehen wollen. Denn ab 1. August beginnt im Döbelner Stadtbad der Umbau mit dem Einbau des neuen Lehrschwimmbeckens im dann überdachten Innenhof. Im Vorfeld dieser Arbeiten werden in den Damen-Duschräumen Rohre erneuert und komplette Wände versetzt. Schule und Vereine können sich noch mit den fehlenden Damen-Duschen arrangieren, ein öffentlicher Badebetrieb ist so aber bis Herbst nicht möglich.

Danach soll das 25-Meter-Schwimmbecken aber über die Herbst- und Wintermonate nutzbar sein. Die hinteren Bereiche mit Kinderbecken und Warmbecken werden durch Bauwände abgetrennt. Hinter diesen Wänden kann dann der Einbau des neuen Schwimmbeckens samt Rutsche und Sprudelliegen erfolgen, während der Hallenbadbetrieb weiterläuft.

Geschlossen wird ab 1. August auch die Saunalandschaft im Stadtbad. Wie üblich werden in der Zeit die jährlichen Wartungs- und Grundreinigungsarbeiten ausgeführt. Doch die Saunapause werden auch die Baufirmen gleich nutzen. Denn dann liegt kein Nackter im Saunagarten. Hier hindurch müssen nämlich Material und Technik in den Innenhof des Stadtbades transportiert werden. "Ziel ist es, dass wir ab 3. September für unsere Saunagäste wieder öffnen", sagt Lutz Liebmann.

 

 

 

Etwa 100 000 Besucher zählt das Döbelner Stadtbad im Jahr, davon 55 000 Besucher in der Schwimmhalle, 22 000 Saunabesucher und 20 000 bis 23 000 Freibadbesucher. Im schlechten Sommer voriges Jahr hatte das Freibad gerade 18 000 Besucher. Noch schlimmer könnte es dieses Jahr kommen. Im Spitzensommer vor zwei Jahren kamen 28 000 Besucher.

Am 1. August ist der offizielle Baustart für den Bau des neuen Lehrschwimmbeckens im Hallenbad. Es wird 16,60 mal 6,80 Meter groß und 85 bis 130 Zentimeter tief sein. Bis Ende Mai 2013 sollen die Umbauarbeiten abgeschlossen sein. 1,6 Millionen Euro kostet die Investition.

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 12:42 Uhr

Martin Schwibs kickt in der Landesklasse beim HFC Colditz und sicherte sich zum zweiten Mal in Folge den Titel "Sachsen-Knipser der Saison". Bei seiner Trefferquote werden Profis neidisch.

mehr