Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Gake im Winterschlaf: Straßenbau Kreisel-Chausseehaus startet erst 2018
Region Döbeln Döbelner Gake im Winterschlaf: Straßenbau Kreisel-Chausseehaus startet erst 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 29.10.2017
Auf dem Feld nördlich der B175 wird derzeit der Oberboden abgetragen. Am ersten Teilstück innerorts zwischen Kreisel und Abzweig Zschäschütz tut sich nichts. Quelle: Foto: S. Bartsch
Döbeln

Seit dem offiziellen Baustart an der Gake Mitte September ist noch nicht viel passiert. Momentan rollen zwar die Baufahrzeuge auf dem großen Baufeld, auf dem später die neue Autobahnzubringerstraße einen Bogen in Richtung Norden schlagen soll, machen das Baufeld frei und tragen den Oberboden ab. Innerorts aber, wo der eigentliche Baustart für Oktober vorgesehen war – am Teilstück der B175 zwischen Kreisverkehr Marktkauf und Abzweig Zschäschütz – tut sich nichts. Die roten Pfähle auf dem Acker zwischen Total-Tankstelle und Kreisel künden davon, dass dort irgendwann irgendetwas passieren wird. Geht es nach dem Bauunternehmen Strabag, das im Sommer die Ausschreibung für das Projekt gewonnen hat, wird in diesem Jahr nicht mehr mit dem Straßenbau begonnen. Den Autofahrern bleiben damit Verkehrseinschränkungen zunächst erspart.

Woran hängt es? Beim Teilstück zwischen Kreisel und Chausseehaus handelt es sich um den kompliziertesten Abschnitt des Bauvorhabens, weil in diesem Bereich die meisten Medien liegen. Laut Bauträger, dem Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv), war vorgesehen, diesen Teil halbseitig zu bauen, um die Zufahrt zu den beiden an der Straße liegenden Tankstellen zu gewährleisten. Für den Durchgangsverkehr sollte die Straße allerdings trotzdem gesperrt sein, für die Umfahrung war das Gewerbegebiet mit den beiden Zu- und Ausfahrten Marktkauf-Kreisel und ATU vorgesehen. Baubeginn Oktober.

„Eben weil aber in diesem Bereich sehr viele Medien umzuverlegen sind und das halbseitig schwierig wird, möchten wir die Straße gern komplett bauen“, erläutert Hans Lange, Gruppenleiter Döbeln der Strabag. Darüber stehe man momentan aber noch in Verhandlungen mit dem Lasuv, das seine Genehmigung zum Vorschlag erteilen muss. Da diese Absprachen Zeit brauchen und ein Baubeginn kurz vor Wintereinbruch wenig Sinn machen würde, will die Strabag im kommenden Frühjahr starten.

Mit den beiden Pächtern der Aral- und Total-Tankstelle sind die vorbereitenden Gespräche bereits gelaufen, sie haben ihre Zustimmung zum Strabag-Vorschlag bereits gegeben. Dieser sieht auch die Anbindung der beiden Tankstellen über das Gewerbegebiet vor. Stimmt das Lasuv dem Vorschlag der Strabag zu, würde das Unternehmen noch eine Baustraße ausgehend vom Gelände des ehemaligen Opel-Autohauses bis hin zur Total-Tankstelle bauen, damit sie für die Kunden erreichbar bleibt. Für die Aral-Tankstelle kann die Anbindung direkt über die Daniel-Wilhelm-Beck-Straße erfolgen. Dort hatte sich der Besitzer bereits im vergangenen Jahr selbst eine Zufahrt gebaut, die von der Strabag jetzt nur noch angepasst werden müsste. Für die Autofahrer, die tanken wollen, wird es entsprechende Ausschilderungen im Gewerbegebiet geben.

Wie lange der Bau dieses ersten Teilabschnittes dann dauert, hängt auch davon ab, was beim Öffnen der Straße zum Vorschein kommt. „Ich denke, wir werden noch viele Überraschungen erleben was die anliegenden Medien betrifft“, vermutet Hans Lange. Seinem Kenntnisstand nach ist die Straße noch nie grundhaft ausgebaut worden. Doch egal, wann Baustart ist – die Baufertigstellung unabhängig von Zwischenfällen hat das Lasuv für Sommer 2019 vorgesehen.

Wie das Lasuv informiert, sind in diesem Jahr definitiv noch die Einrichtung der zukünftigen Baustellen sowie die Umverlegung von Medien (Telekom, Strom 20-KV-Leitung, Gas) zur Schaffung der Baufreiheit vorgesehen. Für letzteres könne es zu geringfügigen Einschränkungen des Verkehrs auf der B175 kommen, über die entsprechend informiert werde.

Von Manuela Engelmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Döbeln Gemeinderat vergibt Bauauftrag für rund 100 000 Euro - Weg frei für Verkehrsgarten an Ostrauer Kita mit Spielstraßenzufahrt

Wo im Moment noch eine kleine Wüste aus Geröll, Steinen und Erde ausgebreitet ist, soll sich bald ein idyllischer Verkehrsgarten auftun, der den Kindern von Kita und Grundschule zur Verkehrserziehung dienen soll: Die Rede ist vom Vorplatz der Kindertagesstätte „Jahnataler Wiesenstrolche“. Der Bau soll noch dieses Jahr fertig werden.

26.10.2017

Eine 70-Jährige soll mehrere Feuer in Döbeln-Nord gelegt haben. Anfang November soll der Prozess am Landgericht Chemnitz beginnen. Als freie Frau wird die Angeklagte zu diesem erscheinen. Das Oberlandesgericht hält sie für nicht so dringend tatverdächtig, um eine weitere Untersuchungshaft zu rechtfertigen.

Das Buch „Als wir träumten“ machte den Schriftsteller Clemens Meyer berühmt. Am Freitag, 3. November, kommt der Buchautor in die Stadtbibliothek Hartha und liest aus seinem Buch „Die stillen Trabanten“.

26.10.2017