Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Großvermieter will Leerstand weiter senken
Region Döbeln Döbelner Großvermieter will Leerstand weiter senken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 23.01.2013
Auf den Punkt genau im Ablaufplan lag die Inbetriebnahme eines weiteren Aufzuges. Quelle: Wolfgang Sens

Für Investitionen und Instandhaltungen sollen in diesem Jahr satte drei Millionen Euro eingesetzt werden.

"Wir wollen einen Teil unserer Wohnungsbestände weiter aufwerten und den Leerstand weiter senken. Das bildet in diesem Jahr und in den kommenden Jahren den Schwerpunkt unserer Arbeit", sagt Vorstand Stephan Viehrig. Es gelte, das Angebot von angemessenem Wohnraum zu akzeptablen Preisen auch weiterhin zu sichern und nach Möglichkeiten zu suchen, die Genossenschaft so auszurichten, dass sie der rückläufigen Bevölkerungsentwicklung trotzen kann. Die strategische Zusammenarbeit mit der Stadt Döbeln soll dabei zu diesem Thema noch weiter intensiviert werden.

Das Projekt "AlterLeben", zum barrierearmen und altersgerechten Umbau von Wohnungen, wird nach dem Beispiel der im vergangenen Jahr eingeweihten Musterwohnung in der Bertolt-Brecht-Straße 1 mit den Erkenntnissen und technischen Weiterentwicklungen fortgeführt.

Die Attraktivität und Vermietbarkeit der Wohnungen wird außerdem durch den Anbau von insgesamt 32 Balkonen in der Käthe-Kollwitz-Straße 32/38 im Wohngebiet Ost I ab 2013 weiter verbessert. Es werden PKW-Stellflächen geschaffen und weitere sieben Mietgaragen für die Genossenschaftsmitglieder gebaut.

In der Blumenstraße werden die Häuser 1, 2, 66, 46/48 und 54/56 in diesem Jahr umfassend energetisch saniert. Dazu werden Balkone angebaut und teilweise Dach- und Fassaden erneuert.

Einen neuen Schwerpunkt setzt Döbelns zweitgrößter Wohnungsvermieter im Wohngebiet Ost II. Hier soll die Attraktivität weiter verbessert werden. Größte Baustelle 2013 bleibt die Wohnanlage Unnaer Straße 31-37. Hier wird die umfassende energetische Sanierung in einem zweiten Bauabschnitt (Heizung und Wärmedämmung fortgesetzt. Auch hier werden Balkone nachträglich angebaut. Es entstehen außerdem Freisitzflächen und neue, teilweise behindertengerechte, Parkplätze. Mit einer Million Euro fließen somit ein Drittel der Gesamtinvestitionen der WGF im Jahr 2013 in die Unnaer Straße.

Der kleine Park in Ost II soll als genossenschaftliches Gemeinschaftsprojekt zwischen Wohnungsgenossenschaft Fortschritt, der Volksbank-Raiffeisenbank Mittelsachsen und der Raiffeisenhandelsgenossenschaft Leisnig-Oschatz gemeinsam mit dem Döbelner Sportclub weiter umgestaltet und noch attraktiver werden.

Die Investitionen in den Wohnungsverband tragen schon jetzt Früchte: Trotz sinkender Einwohnerzahlen in der Stadt konnte die Wohnungsgenossenschaft Fortschritt 2012 schon das fünfte Jahr in Folge, den Rückgang an Mietern und Genossenschaftsmitgliedern stoppen. Der Wohnungsleerstand sank 2012 um ein halbes Prozent auf 4,7 Prozent. Mieterhöhungen nach Modernisierung wurden nur in sehr geringen Umfang geltend gemacht. Ein weitaus größerer Teil am guten Betriebsergebnis im vergangenen Jahr resultiert aus den gesenkten Leerstandskosten und damit geringeren Miet- und Betriebskostenausfällen. Aber auch ein positives Hausbewirtschaftungsergebnis trug maßgeblich zum guten Jahresabschluss bei. So erwirtschaftete die Genossenschaft 2012 sogar einen Jahresüberschuss, der die Planungen deutlich übertraf. Dieser Überschuss wird auf Vorschlag des Vorstandes und des Aufsichtsrates per Beschluss der Vertreterversammlung in voller Höhe den Rücklagen der Genossenschaft zugeführt. Damit verbessert sich die Eigenkapitalquote der Genossenschaft weiter. Thomas Sparrer

Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie ein Einzelner zur Veränderung einer ganzen Gesellschaft beitragen kann - darum ging es gestern in einer ganz besondere Lehrstunde am Lessing-Gymnasium Döbeln.

22.01.2013

Er feiert in diesem Jahr das erste Mal ein Jubiläum im zweistelligen Ziffernbereich: Der von der Döbelner Allgemeinen Zeitung präsentierte Jugenddrachenbootcup des ESV Lok Döbeln, der am 21. Juni zum zehnten Mal Schüler aus dem ganzen Altkreis Döbeln in die Boote holt.

22.01.2013

Großweitzschen/Westewitz. "Momentan erhält alles den letzten Schliff", sagt der Großweitzschener Bürgermeister Ulrich Fleischer mit Blick auf die Gästewohnung der Gemeinde.

22.01.2013