Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Gymnasium richtet zwei Klassen für Flüchtlingskinder ein

Deutsch für zehn- bis 15-Jährige: Döbelner Gymnasium richtet zwei Klassen für Flüchtlingskinder ein

Das Lessing-Gymnasium Döbeln bereitet sich darauf vor, zwei Vorbereitungsklassen für Flüchtlingskinder im Alter von zehn bis 15 Jahren einzurichten. Das kündigte Schulleiter Michael Höhme am Dienstag an. Bereits am Montag hatte er mit einer Vertreterin der Bildungsagentur das Thema in der Dienstberatung mit dem Lehrerkollegium sowie mit Elternvertretern, Schülervertretern sowie der Stadt als Schulträger in der Schulkonferenz erörtert.

Am Lessing-Gymnasium Döbeln sollen zwei Vorbereitungsklassen für Flüchtlingskinder eingerichtet werden, wo diese deutsch lernen können.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Das Lessing-Gymnasium Döbeln bereitet sich darauf vor, zwei Vorbereitungsklassen für Flüchtlingskinder im Alter von 10 bis 15 Jahren einzurichten. Das kündigte Schulleiter Michael Höhme am Dienstag an. Bereits am Montag hatte er mit einer Vertreterin der Bildungsagentur das Thema in der Dienstberatung mit dem Lehrerkollegium sowie mit Elternvertretern, Schülervertretern sowie der Stadt als Schulträger in der Schulkonferenz erörtert.

„Das Lessing-Gymnasium wird sich der neuen Aufgabe stellen. Nach der Einwanderungswelle wird die Zahl der Kinder und Jugendlichen steigen, die Deutsch lernen und in unser Schulsystem integriert werden müssen. Das werden jetzt auch weiterführende Schulen übernehmen“, so Michael Höhme. In Bezug auf das Engagement seiner Lehrer und Schüler am Gymnasium macht sich der Schulleiter keine Sorgen, dass die Integration der Flüchtlingskinder an der Schule nicht gelingen könnte.

Wegen räumlicher Engpässe, etwa an der Oberschule Am Holländer in Döbeln, sind auch die Gymnasien mit im Boot. Ähnliche Vorbereitungsklassen sind an den Gymnasien Rochlitz, Mittweida oder Marienberg geplant.

Wann es in Döbeln los geht, ist noch offen. In Abstimmung mit Landratsamt und Bildungsagentur ist das Gymnasium aber vorbereitet und könnte in wenigen Wochen loslegen. Zum 1. Februar wurden mit Mandy Fernau und André Krauß am LGD zwei Gymnasiallehrer angestellt, welche sich auf die Aufgabe vorbereiten. André Krauß ist derzeit ans Berufsschulzentrum ausgeliehen, wo er mit deutschlernenden unbegleiteten Flüchtlingen arbeitet. Die Flüchtlingskinder, die am LGD lernen, werden als Schüler der Oberschule am Holländer gezählt. Die Oberschule Waldheim, die schon länger die Sprachausbildung für Flüchtlingskinder anbietet, ist dritter Partner im Bund. Je nach dem Alter der neuen Schüler werden die Klassen am Körnerplatz oder am Hauptgebäude des LGD angesiedelt. Das Gymnasium hat derzeit mehr Platz als die Oberschule. Dennoch können die Flüchtlingskinder wegen der Zugangsvoraussetzungen nicht automatisch Gymnasiasten sein. Naheliegendes Ziel der Vorbereitungsklassen ist, sie in drei Phasen zum Haupt- oder Realschulabschluss zu bringen. Bei entsprechender Eignung ist später auch ein Zugang zum Gymnasium möglich. In Phase eins werden die Kinder 25 Stunden pro Woche in Deutsch unterrichtet, inklusive praktischer Ausflüge etwa zum Einkauf im Supermarkt. In Phase zwei können sie mit entsprechenden Deutschkenntnissen zusätzlich weniger sprachintensive Fächer, wie Musik, Sport, Kunst oder Naturwissenschaften besuchen. In Phase drei könnten sie vollständig in den normalen Unterricht integriert werden.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

26.09.2017 - 13:45 Uhr

In einem gutklassigen Spitzenspiel Tabellenerster gegen Tabellenzweiten behielt der SSV Stötteritz am Ende die Oberhand.

mehr