Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Hauptbahnhof wieder zu haben
Region Döbeln Döbelner Hauptbahnhof wieder zu haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:30 04.08.2014
Der Döbelner Hauptbahnhof steht wieder zum Verkauf. Quelle: Jürgen Kulschewski
Anzeige

Die Main-Asset-Management-GmbH ist eine Tochtergesselschaft der englischen "Patron Capital", einer Immobilien- und Beteiligungsgesellschaft. Sie hat der Deutschen Bahn etliche Bahnhofs-Gebäude abgekauft, im Jahr 2010 den Döbelner.

Interessenten haben sich bisher noch nicht gemeldet, ließ die Deutsche Patron-Tochter die DAZ wissen. Zu den Preisvorstellungen äußert sich das Unternehmen nicht. Laut dem Döbelner Eisenbahnfreund Andreas Riethig gibt es aber zwei Bahnhofs-Interessenten aus der Region. Andreas Riethig trifft sich im Döbelner Bahnhof regelmäßig mit der Arbeitsgemeinschaft Eisenbahngeschichte Döbeln in den Räumen des Bahnsozialwerkes. Darum wäre es ihm wichtig, wenn die Immobilie in örtlicher Hand blieben. "Dann hätten wir einen bekannten Ansprechpartner", sagt Eisenbahnfreund Riethig.

Der bisherige Eigentümer hat nach seinen Worten nicht gerade mit Engagement geglänzt, was Reparaturen am Bahnhof betrifft. "Zum Beispiel sind die Beleuchtung in der Halle und eine Eingangstür kaputt", sagt Andreas Riethig.

Die Bahn hat bereits 2008 versucht, das Döbelner Stationsgebäude zu veräußern. Als möglichen neuen Eigentümer hatte das Logistik-Unternehmen die Stadt ins Auge gefasst. Aber die wollte den Bahnhof nicht. Sie verzichtete auf einen Erwerb der Immobilie, da sie das Haus nicht zur Aufgabenerfüllung der Stadt benötigte und mit dem Gebäude keine direkten kommunalen Ziele zu verfolgen sind. Die Stadt hatte aber im Jahr 2004 den Bahnhofsvorplatz und weitere Flächen am Hauptbahnhof gekauft. In enger Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig und mit Hilfe günstiger Fördermittel ließ sie nicht mehr benötigte Gebäude abreißen und hat das Areal als Tor zur Stadt neu geordnet. Eine moderne Schnittstelle zwischen Bus und Bahn sind Ausdruck dieser Neuordnung. Außerdem entstanden Parkplätze, Fahrradabstellplätze, Grünflächen und zwei Busbahnsteige, alles weitgehend barrierefrei.

Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Miniatur-Namensschild im Führerhaus des Pressmüllfahrzeugs steht "Gunter". Die Buchstaben sind vielleicht zwei Millimeter groß, wenn überhaupt.

03.08.2014

Die Westewitzer Boxnacht, die in Verbindung mit einem Sommerlager als Saisonabschluss für die Faustkämpfer des Boxteams Döbeln/Roßwein eigentlich immer zwei Wochen früher stattfindet, war extra verschoben worden.

03.08.2014

Das Deutsche Pferdebahnmuseum Döbeln und die Döbelner Pferdebahn gelten ab sofort als Zeitzeugen des Industriezeitalters bis 1945 in Sachsen. Sven Morlok, Sachsens Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, zeichnete das Deutsches Pferdebahnmuseum Döbeln am Donnerstag mit einer entsprechenden Plakette aus.

31.07.2014
Anzeige