Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Jugendbande hält Polizei in Atem

Döbelner Jugendbande hält Polizei in Atem

Eine dreiköpfige Bande jugendlicher Tunichtgute ging der Polizei gestern morgen gegen 3 Uhr am Körnerplatz ins Netz. Sie waren dort in ein unbewohntes, aber nicht verwahrlostes Haus eingestiegen.

Voriger Artikel
Döbelner SC mit hochwichtigem Sieg für den Klassenerhalt
Nächster Artikel
Trotz Wolkenalarms: Hoffen auf gute Feste

Kahle Wand im Durchgang zur Volksbank. Doch so soll es nicht bleiben. Statt der bisherigen Gebäude gibt es einen Schriftzug.

Döbeln. . Eine dreiköpfige Bande jugendlicher Tunichtgute ging der Polizei gestern morgen gegen 3 Uhr am Körnerplatz ins Netz. Sie waren dort in ein unbewohntes, aber nicht verwahrlostes Haus eingestiegen. Der Mieter einer Wohnung im Haus mit der Spielothek im Parterre hatte das morgendliche Treiben bemerkt und die Polizei gerufen. Zwei der Einbrecher konnten die Beamten sofort greifen, einen weiteren stellten sie nach dessen kurzer Flucht. Als sie den 17-Jährigen durchsuchten, fanden die Polizisten einen Schlagring und ein Messer, also verbotete Gegenstände nach dem Waffengesetz.

 

Für die Polizei war es nicht der erste Kontakt mit den drei jungen Männern, von denen zwei 17 und einer 18 Jahre alt sind. Die Festnahme im kleinen weißen Haus am Körnerplatz war der Schlusspunkt einer Nacht voll kriminellen Treibens. "Sie fielen in der Nacht zum Dienstag mehrfach durch Straftaten auf", sagt Heidi Hennig, Pressesprecherin der Polizeidirektion Chemnitz. Zunächst wollte einer der Drei eine Flasche Schnaps im Kaufland klauen. Aber der Ladendetektiv sah, wie sich der 17-Jährige die Pulle in den Hosenbund steckte. "Darauf angesprochen, kam es zu einem Handgemenge zwischen Detektiv und Tatverdächtigen", so Heidi Henning. Einer der Langfinger flüchtete mit dem Schnaps, die anderen konnten festgehalten werden, bis die Polizei eintraf. Es folgte eine Anzeige wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls. Das ist kein Kavaliersdelikt mehr sondern ein Verbrechen.

Die nächste Anzeige dürfte auf Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr lauten. Gestern gegen 1 Uhr morgens riefen Döbelner die Polizei. Jugendliche würden Verkehrsschilder auf die Oberbrücke und Leipziger Straße werfen. Den Beschreibungen zufolge handelte es sich um die bereits bekannten Tatverdächtigen aus dem Kaufland.

Schließlich das Finale im kleinen weißen Haus am Körnerplatz. Der Einbruch trug den drei jungen Männern einen längeren Aufenthalt im Polizeigewahrsam ein. Denn die Beamten hatten schließlich drei Vernehmungen zu ganz unterschiedlichen Tatvorwürfen zu führen. "Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Jugendlichen aus dem Gewahrsam entlassen", sagt Polizeisprecherin Heidi Hennig. Nach ihren Worten seien die drei der Döbelner Polizei bereits vor ihrem nächtlichen kriminellen Streifzug bekannt gewesen. Demnächst dürften sie wohl auf der Anklagebank des Jugendschöffengerichtes am Amtsgericht sitzen.

Dirk Wurzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
Döbeln in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Mittelsachsen

Fläche: 91,64 km²

Einwohner: 24.157 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 264 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04720

Ortsvorwahlen: 03431

Stadtverwaltung: Obermarkt 1, 04720 Döbeln

Ein Spaziergang durch die Region Döbeln
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.11.2017 - 21:06 Uhr

Stadtliga-Zweiter gewinnt dank überragendem Stürmer bei Chemie II 5:0 / Engelsdorf siegt glatt / Tapfer lässt Punkte liegen

mehr