Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Käfertreffen an der Mulde - zu gefährlich
Region Döbeln Döbelner Käfertreffen an der Mulde - zu gefährlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:35 31.05.2013

[gallery:600-31459341P-1]

Zu gefährlich.

Der steigende Flusspegel drohte die ohnehin vom Dauerregen durchgeweichten Wiesen zu fluten. Markus Weinert vom Old Town Pub war gerade mit dem Aufbau der Festzelte und deren Ausstattungen fertig, als die Veranstalter zum Krisentreffen zusammenkamen. "Es macht keinen Sinn. Selbst wenn das Wasser nicht kommt, bei dem Wetter werden die Käferfreunde von außerhalb gar nicht erst kommen und Gäste wahrscheinlich auch nicht", argumentierte Käferbanden-Chef und Initiator des Treffens, Alexander Titz. Neben dem ideellen Schaden ist auch der materielle nicht unerheblich. Das Team vom Old Town Pub hatte zwei Tage lang das Catering für die Großveranstaltung mit hunderten Besuchern vorbereitet. 16 Gerichte waren vorgekocht. "Das war dann wohl umsonst", resümierte Markus Weinert vom Old Town ernüchtert. Der größte Teil der Ware konnte weiter verwertet beziehungsweise eingefroren werden. "Aber 1500 bis 2000 Euro Schaden sind uns schon entstanden", so Weinert. Der sich aber auch auf die Nachsicht einiger Händler verlassen konnte. Einige Lieferanten hatten in der Situation ein Herz für die Käfer und zeigten Kulanz.

Bereits am frühen Nachmittag hatten die Käferfreunde die großen Festzelte bereits wieder abgebaut. Nach anfänglichem Frust, der zwischen den Pfützen auf der Wiese offenbar wurde, waren sich am Ende alle einig: Die einzig richtige Entscheidung. "Was bringt es, wenn es noch schlimmer kommt und hier saufen sämtliche Käfer ab" - Titz wollte sich die schlimmste Vorstellung nicht weiter ausmalen. Am Nachmittag war die Klosterwiese leer.

In der Republik verbreitete sich die Nachricht, dass das 21. Treffen schließlich abgesagt wurde, wie ein Lauffeuer. Aus allen Teilen des Landes kamen Grüße nach Döbeln. Viele bedauerten, dieses Mal nicht im Käfer-Konvoi durch die Region fahren zu können. Auf dem Facebook-Portal der Döbelner Allgemeinen Zeitung, wo den ganzen Tag über aktuelle Informationen zur Entwicklung gegeben wurden, wünschten die Käferfreunde schnelle Entspannung.

Inwiefern es auch an anderen Orten zu Absagen von Veranstaltungen kommen wird, ist nicht vorhersehbar. Einige Kindertagsfeiern in Döbeln sind bereits am Donnerstag abgesagt worden, andere Veranstalter wichen auf überdachte Objekte aus.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Satte 121 Sachen hatte der Spitzenreiter drauf, den die neue Blitzeranlage an der Bundesstraße 169 in Neudorf "fotogafiert" hat. Für den Temposünder bedeutet das 160 Euro Strafe, drei Punkte in Flensburg und einen Monat Fahrverbot.

30.05.2013

Schmuddelwetter, Dauerregen - fast scheint es, als habe Petrus nach dem zu langen Winter den Frühling und Sommer eingespart und gleich den Herbst aufs Trapez gehoben.

30.05.2013

Die Landeshochwasserzentrale (LWHZ) Sachsen warnt vor steigenden Flüssen im Altkreis. So erwarten die Meteorologen für heute starke Niederschläge.

30.05.2013
Anzeige