Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Kaninchenzüchter feiern erfolgreichstes Zuchtjahr
Region Döbeln Döbelner Kaninchenzüchter feiern erfolgreichstes Zuchtjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 18.03.2012
Zuchterfolg im Familien-Doppelpack: Frank Hentzschel wurde im Vorjahr Deutscher Meister, sein Enkel Florian Krause Jugendkreismeister. Quelle: Roger Dietze

Ja mehr noch: Laut Zuchtwart Peter Perlitius war es eines der erfolgreichsten Zuchtjahre der Verbandsgeschichte überhaupt. Und das obwohl der Verein mit seinen 118 Mitgliedern einer der kleinsten im 8000 Mitglieder starken Landesverband ist.

Folgerichtig hatten die Rassekaninchenzüchter aus Döbeln und Umgebung am Sonnabend im Rahmen des traditionellen Festaktes zum Abschluss des Zuchtjahres in der Gaststätte "Strammer Leutnant" allen Grund zum Feiern. Mit besonderer Freude wurde Rückschau gehalten auf die erfolgreichste Bundesschau aller Zeiten für den Kreisverband und dessen Züchter, die vom 10. bis 11. Dezember in Erfurt stattfand. "Die dort erzielten Ergebnisse übertrafen selbst die kühnsten Erwartungen", so Perlitius. Aus den "Helden von Erfurt" würden Wolfram Hirsch aus Ostrau und Frank Hentzschel aus Pommlitz heraus ragen.

Letzterer erreichte mit seinen Hasenkaninchen rotbraun mit 387,0 Punkten die höchste Bewertung des Kreisverbandes und wurde in einer mit über 300 Tieren sehr stark vertretenen Rasse sensationell Deutscher Meister. Als Zugabe stellte er den besten Rammler dieser Rasse und wurde Bundessieger (die DAZ berichtete).

"Es ist ja nicht so, dass ich nicht schon in den letzten Jahren einige Zuchterfolge gehabt hätte, aber im Vorjahr hat alles ganz besonders gut zusammen gepasst", sagt der Döbelner Züchter, der sich mit seinem Erfolg in guter Gesellschaft weiß. So fügte etwa Wolfgang Hirsch seinem Europameistertitel von 2009 im Vorjahr einen Deutschen Meister-Titel hinzu, was auch Peter Perlitius gelang. Dessen Frau Heike ist sogar seit 2009 ununterbrochen Deutsche und Europäische Meisterin und vermochte ersteren Titel in Erfurt erneut zu verteidigen.

Allesamt grandiose Erfolge, die allerdings laut Zuchtwart ohne die aktive Arbeit in den Vereinen nicht möglich wären. "Wenngleich wir wie andere Vereine mit Nachwuchsproblemen zu kämpfen haben, ist die mittlere Altersgruppe der 30- bis 60-Jährigen zahlreich in unseren Vereinen vertreten, und auch unser Kreisvorstand weist ein für Rassekaninchenzüchterverbände vergleichsweise niedriges Durchschnittsalter aus", so Perlitius.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Döbeln bildete am Sonnabend den Mittelpunkt der mitteldeutschen Skaterszene. Reichlich 30 Skater zwischen acht und 35 Jahren gaben sich in der vom Döbelner Treibhaus-Verein betriebenen Skaterhalle in der Roßweiner Straße zum Winter-Skate-Contest ein Stelldichein.

18.03.2012

Sie soll 96 Meter lang, elf Meter breit sein und auf drei Betonpfeilern ruhen. Der Hauptausschuss des Stadtrates hat sich am Donnerstag für eine Brücke entschieden, die als Spannbeton-Plattenbalken-Konstruktion bezeichnet.

16.03.2012

Der mutmaßliche Mörder von Jamal Al Mortada beteuert seine Unschuld. Wie berichtet, wurde der 32-jährige Tatverdächtige am Dienstag verhaftet. Nach Angaben des Anwalts hat sein Mandant ein von mehreren Seiten gestütztes Alibi.

16.03.2012
Anzeige