Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Katholiken feiern Festwoche zum 100 jährigen Kirchweihjubiläum
Region Döbeln Döbelner Katholiken feiern Festwoche zum 100 jährigen Kirchweihjubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:10 27.09.2016
Rüdiger Piachaczek, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates, freut sich besonders auf das festliche Konzert am Freitagabend.   Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Döbeln

 Musikalische Werke aus allen Epochen und zum Teil auf historischen Instrumenten bringen die 35 jungen Musiker der Jugendmusiziergruppe Michael Praetorius aus Leipzig am Freitagabend in der Döbelner St. Johannes-Kirche zu Gehör. Mit dem besonderen Konzert im Rahmen einer musikalischen Andacht eröffnet die Katholische Gemeinde Döbeln ihre Festwoche zum 100. Jubiläum ihrer Pfarrkirche St. Johannes.

Am 8. Oktober 1916 war die Kirche geweiht worden. Von 1913 bis 1916 war sie aus Spenden des Bonifatiusvereins und aus privaten Spenden für insgesamt 240 000 Reichsmarkt nach Entwürfen des Dresdner Architekten Robert B. Witte erbaut worden.

Mit dem Konzert der Praetorianer aus Leipziger möchte die katholische Kirchgemeinde möglichst viele Döbelner erreichen. Die 1976 gegründete Jugendmusiziergruppe „Michael Praetorius“ vereint heute 35 jugendliche Musikanten im Alter von 12 bis 20 Jahren. Sie ist kein Jugendorchester in Standardbesetzung. Neben den Orchester-Streich- und Blasinstrumenten spielen Blockflöten im Ensemble eine herausragende Rolle. Eine weitere Besonderheit: Die Kinder und Jugendlichen spielen neben „ihrem“ Instrument auch auf historischen Instrumenten, insbesondere aus der Zeit des Namenpatrons der Jugendmusiziergruppe. Dazu zählen Schalmei, Rauschpfeife, Krummhorn, Cornamuse, Pommer, Dulzian, Portativ, Fiedel, Rebec, Gambe, kleine Harfe, Hümmelchen, Hackbrett, Glocken und Schlagwerk. „Die Gruppe bricht Ende der Woche zu einer Konzertreise nach Krakau auf und hat die Anreise wegen dem Konzert bei uns in Döbeln um einen Tag verschoben“, so Rüdiger Piachaczek, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates. Das Konzert beginnt am Freitag um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mit einer Heiligen Messe am Sonntag, um 9.30 Uhr und einem Gemeindefest am Sonntagnachmittag und Abend gehen die Feierlichkeiten zum Kirchweihjubiläum weiter. Am Sonntagnachmittag um 16 Uhr werden dabei Bilder aus den letzten hundert Jahren des Gemeindelebens gezeigt und Anekdoten und Geschichten erzählt. Am Abend gibt es einen geselligen Abend mit gemeinsamem Abendessen aus der Gulaschkanone und einigen Überraschungen. Im Pfarrgarten wird dazu extra ein Festzelt aufgebaut, um mehr Platz für die Gläubigen und die zahlreichen Gäste während der Festwoche zu haben. Am nächsten Dienstag gibt es um 19 Uhr einen historischen Vortrag zur Entwicklung des Bistums Dresden-Meißen, zu dem die Döbelner katholische Gemeinde gehört. Einen Abend der Ökumene gibt es am kommenden Donnerstag, dem 6. Oktober ab 19 Uhr. Dabei begegnen sich die Döbelner Katholiken und die Mitglieder der Evangelischen Kirchgemeinde. Mit einem Festgottesdienst am Sonntag, dem 9. Oktober, findet die Festwoche ihren Abschluss. Um die Katholiken auch aus den umliegenden Dörfern zu beteiligen, findet der Gottesdienst um 14 Uhr statt. Dabei wird auch der neue Bischof Heinrich Timmerevers der Döbelner Gemeinde seinen ersten Besuch abstatten.

Von Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat er nun oder hat er nicht – den Kilometerzähler seines Wohnmobils über 120 000 Kilometer zurückgedreht, um mehr Geld dafür zu bekommen? Auf diese Frage gab es im Amtsgericht Döbeln am Montag keine Antwort. Baulöwe Rolf F. sei krank, sagte seine Frau, die ebenfalls des Betruges angeklagt ist. Darum setzt das Gericht den Prozess im Spital fort.

29.09.2016
Döbeln Verdacht auf Rauchgasvergiftung - Ein Verletzter bei Brand in Geringswalde

Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntag zu einem Brand nach Geringswalde gerufen. In einem Hinterhof stand ein Schuppen in Flammen, welche die Einsatzkräfte löschen konnten. Ein 61-jähriger Anwohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht.

26.09.2016

Am Sonnabend war ein 35-jähriger Autofahrer in Döbeln in Richtung Stadtzentrum unterwegs, als er an einer Kreuzung zu einer Kollision kam. Dabei stieß er mit einer Radfahrerin zusammen, die laut Polizei die Ampel offenbar bei Rot kreuzte.

26.09.2016
Anzeige