Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Kehrbezirk vorübergehend dreigeteilt

Nach Querelen Döbelner Kehrbezirk vorübergehend dreigeteilt

Kehrtwende in Döbeln: Nachdem 2016 der bisherige Bezirksschornsteinfegermeister abberufen wurde, hatte die zuständige Landesdirektion zunächst einen Interims-Verantwortlichen mit der Pflege des brachliegenden Kehrbezirks betraut. Da diese Variante mehr schlecht als recht funktionierte, wurde der Bezirk nun unter drei Schornsteinfegern aufgeteilt.

Mindestens einmal im Jahr kommt der Schornsteinfeger ins Haus. Das Kehren der Esse ist dabei nur ein Bruchteil seiner Aufgaben.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Normalerweise läuft es so: Mindestens einmal im Jahr kommt der Schornsteinfeger ins Haus – um den Schornstein zu kehren, die Heizung zu überprüfen oder Heizgaswege zu checken. Normalerweise meldet er sich ohne Aufforderung an, weil diese Aufgaben Pflicht sind und regelmäßig erledigt werden müssen. Meldet sich der Schornsteinfeger nicht, läuft irgend etwas schief. Die Kunden im Kehrbezirk 1452201 in Döbeln bekommen das seit geraumer Zeit zu spüren. Landesdirektion Sachsen und Landratsamt Mittelsachsen als zuständige Behörden arbeiten an einer Lösung des Problems, das circa 2300 genutzte Grundstücke betrifft.

2013 hatte es einen Wechsel im Döbelner Kehrbezirk gegeben. Der Chemnitzer Marko Hirt gab sein Amt als Bezirksschornsteinfeger ab und kehrte in seine Heimatstadt zurück. Der Bezirk wurde neu ausgeschrieben und für die üblichen sieben Jahre ein neuer Bezirksschornsteinfeger bestellt. Im Februar 2016 hob die Landesdirektion diese Bestellung mit sofortiger Wirkung auf und begründete das mit fachlicher Unzuverlässigkeit. Seitdem läuft ein Widerspruchsverfahren. Solange dieses nicht abgeschlossen ist, kann der Kehrbezirk nicht neu ausgeschrieben werden, erklärt Holm Felber, Pressesprecher der Landesdirektion Sachsen.

Deshalb war zunächst vertretungsweise ein bevollmächtigter Bezirksschornsteinfegermeister mit der Pflege des Kehrbezirks beauftragt worden. Da diese Variante mehr schlecht als recht funktioniert, weil der Interims-Verantwortliche auch einen eigenen Kehrbezirk zu betreuen hat, haben Landesdirektion Sachsen und Landratsamt Mittelsachsen gemeinsam den brachliegenden Kehrbezirk aufgeteilt. Für maximal ein halbes Jahr sind nun drei Schornsteinfegermeister beauftragt, die Arbeiten in dem betreffenden Bezirk, zu dem auch Teile des Umlandes wie Zschaitz-Ottewig gehören, ordnungsgemäß auszuführen. „Die mittlerweile durch das Landratsamt erfolgte Bestellung von drei Vertretern auf den Kehrbezirk ist gerechtfertigt, da die Mehrbelastung für den Einzelnen zu groß ist“, erklärt Felber. „Dies umso mehr, als die Vertreter bis dato kein elektronisches Kehrbuch übergeben bekommen haben, sodass ordnungsgemäßes Arbeiten nur unter ganz besonders erschwerten Bedingungen möglich ist.“ Das heißt, die jeweiligen Grundstücksdaten müssen neu aufgenommen werden. Das Landratsamt weist aus diesem Grund auch darauf hin, dass die anfallenden Arbeiten voraussichtlich nicht immer zeitnah durchgeführt werden können

Marko Hirt ist einer der drei, die sich bereit erklärt haben, vor allem die hoheitlichen Aufgaben im Döbelner Kehrbezirk zu übernehmen. Hoheitliche Aufgaben sind die, die ausschließlich der bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger übernehmen darf: Abnahme von neu errichteten Feuerstätten und Schornsteinen, das Führen und Verwalten des Kehrbuches, die sogenannte Feuerstättenschau, die etwa alle dreieinhalb Jahre stattfindet, und das Ausstellen des Feuerstättenbescheides. Für alle anderen gesetzlich vorgeschriebenen Tätigkeiten, die ein Hauseigentümer vom Schornsteinfeger erledigen lassen muss – Kehrungen, Überprüfungen, Messungen, Begutachtungen – kann er seit 2013 einen Schornsteinfeger seiner Wahl engagieren. Entscheidend ist, dass der Hauseigentümer eine Veranlassungspflicht hat und nicht davon ausgehen kann, dass sich der Schornsteinfeger von selbst meldet. Im Feuerstättenbescheid steht geschrieben, welche Arbeiten bis zu welchem Termin im Kalenderjahr erledigt sein müssen. Wer sich daran nicht hält, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Abgesehen von dieser rechtlichen Situation ist die Vernachlässigung der Veranlassungspflicht vor allem auch mit Gefahr verbunden, wie Schornsteinbrände oder Kohlenmonoxidvergiftungen zeigen. Hauseigentümer, die nicht wissen, welcher Schornsteinfeger in ihrem Bezirk zuständig ist, können sich ans Landratsamt wenden oder im Schornsteinfegerregister nachschauen (www.bafa.de).

Zuständige Bezirksschornsteinfeger für den Kehrbezirk 1452201 Döbeln: Marko Hirt 0163/4575084; Peter Berg 034322/42258; Mike Müller 0162/3672752 Wie die örtlichen Zuständigkeiten im Einzelnen aufgeteilt sind, ist auf der Internetseite www.landkreis-mittelsachsen.de zu finden.

Von Manuela Engelmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr