Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Modellbahntage begeistern zahlreiche Besucher

17 Aussteller Döbelner Modellbahntage begeistern zahlreiche Besucher

Bereits zum zehnten Mal fanden am vergangenen Wochenende die Modellbahntage in Döbeln statt. Zahlreiche Besucher strömten in die Sporthalle an der Burgstraße, um sich den faszinierenden Miniaturwelten hinzugeben. Große und kleine Modellbahn-Fans tummelten sich zwischen den insgesamt 25 Anlagen.

Zahlreiche Besucher staunten über insgesamt 25 Modellbahnanlagen von 17 Ausstellern. Auf jeder Anlage gab es eine Menge kleiner Details zu entdecken.

Quelle: Gerhard Dörner

Döbeln/Roßwein.

„Menge und Packungsdichte der Anlagen sind in diesem Jahr weitaus größer als zuvor“, so Torsten Stein. „Die Halle ist komplett ausgelastet, die Gänge schmaler.“ Eine Besonderheit in diesem Jahr ist etwa die vorbildgerechte Darstellung einer Oberlandbahn in Thüringen. Sonst sei viel Fantasie im Spiel beim Anlagenbau, dieses Modell aber nach konkretem Vorbild entstanden.

Detailreichtum begeistert Besucher

Viele fachsimpelnden Gespräche kann man belauschen in der großen Sporthalle. Ebenso wie beeindruckte Kommentare über den Detailreichtum der Anlagen. Und die Kinder freuen sich vor allem, wenn es etwas zum Mitmachen gibt. So auch Emil Engel aus Dresden. Der Achtjährige ist zu Besuch in Döbeln und gemeinsam mit Oma Brigitte zu den Modellbahntagen gekommen. Er besitzt selbst eine kleine Legobahn. „Ich finde es super, wenn man die Bahn einfach alleine fahren lassen kann. Das ist gut zum Üben“, sagt Emil. Weiteres Testfeld: Baggern im Sand. Dafür haben die Aktiven der Interessengemeinschaft „Tiefbau Ost“ ihre Baggermodelle sowie einen Anhänger voll Sand mitgebracht. Hier können die Modelle im Wert von mehreren Tausend Euro getestet werden. Warum? „Weil es Spaß macht“, erklärt der achtjährige Eric Stephan mit bestechender Selbstverständlichkeit. Marco Felgner aus Hartha ergänzt: „Uns verbindet die technische Begeisterung.“ Die Interessengemeinschaft trifft sich regelmäßig und arbeitet dann sogar einen Parcour ab, mit Bauaufträgen und abzureißenden Häusern etwa. Das mag für manchen Besucher ungewöhnlich sein, aber eines verbindet alle bei den Modellbahntagen: Das Interesse für Selbstgemachtes, Ungewöhnliches, fernab von Fernsehen und Computer.

Künftiger Veranstaltungsort noch unklar

Dass dieses Hobby nicht nur Männersache ist, beweist etwa Heike Schwind. Sie ist in Döbeln gemeinsam mit dem Modellbahnclub Lößnitzgrund vertreten. Von etwa 20 Mitgliedern sind zwei Frauen. Der Club aus Coswig zeigt eine Modellbahn rund um den ehemaligen Dresdener Postplatz. Heike Schwind ist auf Umwegen zum Modellbau gekommen: „Angefangen habe ich damals wegen meinem Freund. Er war im Modellbahnclub und damit wir Zeit miteinander verbringen konnten, bin ich auch Mitglied geworden.“ Hinzu kam ein Geschenk zum 50. Geburtstag: Ihre Tramlok, ene 18201 in grün. Die hätte eine Zeit lang in der Vitrine gestanden, bis mehr Loks hinzu kamen. „Dann dachte ich mir: Wenn du schon Loks hast, dann musst du auch eine Anlage bauen“, so Heike Schwind. Mittlerweile ist sie regelmäßig bei Modellbahnausstellungen dabei und investiert ihre Freizeit gerne in das Hobby.

Die zehnten Modellbahntage in Döbeln war für den Roßweiner Modelleisenbahnclub bereits die 18. Ausstellung in der Vereinsgeschichte. Nachdem die Ausstellung in Roßwein nicht mehr umsetzbar war, einigte man sich mit dem Döbelner Sportverein auf die Nutzung der Sporthalle in der Burgstraße. „Damals haben wir zehn Veranstaltungen geplant“, so Torsten Stein. Die Zukunft sei nun unsicher, ob die nächste Ausstellung in Döbeln, Roßwein oder ganz wo anders stattfindet unklar. „Sicher ist aber, dass wir diese Tradition im Altkreis Döbeln gerne fortführen wollen und auch weiterhin aktiv sein werden“, stellt Stein fest.

Von Judith Sophie Schilling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr