Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Pfarrer zieht ins Studentenwohnheim

Von der Kanzel in den Hörsaal Döbelner Pfarrer zieht ins Studentenwohnheim

Döbelns Pfarrer Stephan Siegmund hängt für vier Monate den Talar an den Nagel und wechselt von der Kanzel in Döbeln in den Hörsaal der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. Die Theologische Fakultät der Universität Greifswald hat er sich dabei aus einem besonderen Grund ausgewählt.

Daumen hoch: Stephan Siegmund wechselt für vier Monate nach Greifswald.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. „Ich bin dann mal weg...“, schreibt Döbelns Pfarrer Stephan Siegmund den Gläubigen der Kirchgemeinden Döbeln-Simselwitz und Technitz-Ziegra im jüngsten Gemeindebrief. Der 51-jährige Theologe hängt für vier Monate den Talar an den Nagel und wechselt von der Kanzel in Döbeln in den Hörsaal der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. „Da mein Theologiestudium nun schon 25 Jhare zurückliegt, werde ich die von der Sächsischen Landeskirche gebotene Möglichkeit zu einem Kontaktstudium zu nutzen“, so Stephan Siegmund. Die Theologische Fakultät der Universität Greifswald hat er sich dabei aus einem besonderen Grund ausgewählt. „Es gibt dort ein Institut für Evangelisation und Gemeindeentwicklung mit einem speziellen Studienangebot für Pfarrerinnen und Pfarrer.“ Dort möchte er seine bisherige Arbeit in der Kirchgemeinde Döbeln reflektieren und Vorlesungen und Seminare besuchen. „Besonders möchte ich danach fragen, wie wir unter den sich ändernden Bedingungen in immer kleiner werdenden Gemeinden auf immer größerer Fläche weiter eine lebendige Gemeinde sein können“, schildert er.

Konsequenterweise zieht der Student Stephan Siegmund ab Anfang April dafür auch für vier Monate ins Studentenwohnheim. Da es auch viele Wochenendveranstaltungen in seinem Kontaktstudium gibt, wird er in Döbeln bis Mitte Juli nur selten anzutreffen sein.

Die Vertretung übernimmt sein Amtskollege Lutz Behrisch. Der hatte im Wintersemester 2014/15 das Angebot der Sächsischen Landeskirche genutzt, um sich noch einmal im Rahmen des Kontaktstudiums theologisch fortzubilden. Lutz Behrich hatte sich vor zweieinhalb Jahren an den Universitäten in Leipzig und Halle für Vorlesungen eingeschrieben. Damals hatte Stephan Siegmund seine Vakanzvertretung übernommen. Beide Pfarrer bilden in den Kirchgemeinden Döbeln-Simselwitz und Technitz-Ziegra ein Duo.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

29.03.2017 - 13:50 Uhr

Aktuelles aus der Kreisliga A West: Mölbis schlägt Kitzscher, SV Regis-Breitingen erklimmt Spitze, aber Pegau zieht wieder vorbei.

mehr