Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Pionier-Ensemble kommt wieder zusammen

Wiedersehen Döbelner Pionier-Ensemble kommt wieder zusammen

Zwischen sieben und 13 Jahre alt waren die Akteure damals, als sie Mitglieder des Kulturensembles der Jungen Pioniere in Döbeln waren. Das 1950 gegründete Ensemble, das aus Chor, Musikgruppe und Tanzgruppe bestand, existierte bis Anfang der 60er-Jahre. Jetzt organisieren zwei Mitglieder von einst ein großes Wiedersehen.

Bei einem Ferienaufenthalt in Görlitz entstand im Juli 1956 dieses Foto des Kulturensembles der Jungen Pioniere Döbeln. Jetzt gibt es ein Wiedersehen.

Quelle: privat

Döbeln. Zwischen sieben und 13 Jahre alt waren die Akteure damals, als sie Mitglieder des Kulturensembles der Jungen Pioniere in Döbeln waren. Das 1950 gegründete Ensemble, das aus Chor, Musikgruppe und Tanzgruppe bestand, existierte bis Anfang der 60er-Jahre. Unterlagen oder gar eine Chronik gibt es nicht mehr. Ein altes Erinnerungsfoto von einem dreiwöchigen Ferienaufenthalt in Görlitz – vielmehr hat Helga Michalzik aus Döbeln nicht in den Händen. Doch seit Jahren trug sie sich mit dem Gedanken, dass man mal ein Treffen der ehemaligen Ensemblemitglieder organisieren müsste. Jetzt hat sie das Ansinnen in die Tat umgesetzt. Gemeinsam mit dem ehemaligen Chorsänger und Ensemblemitglied Peter Wierzba hat sie einen Aufruf gestartet. Sie sprach ehemalige Mitsänger an, machte andere ausfindig. Über 70 Namen haben die beiden mittlerweile zusammengetragen und die ehemaligen Mitstreiter angeschrieben. „Für den 27. Oktober haben wir nun ab 14 Uhr im Döbelner Sport- und Freizeitzentrum Welwel ein großes Treffen geplant. 54 frühere Ensemblemitglieder haben bereits zugesagt“, freut sich die 74-Jährige.

Zwischen Mitte 60 und 80 Jahre sind die ehemaligen Chorsängerinnen und -sänger, Tänzerinnen und Tänzer sowie Musiker des Ensembles heute alt. „Wir würden uns wünschen, dass sich der eine oder andere noch meldet, wenn er diese Zeilen ließt oder durch Freunde und Bekannte auf unser Treffen aufmerksam gemacht wird“, sagt Helga Michalzik. Nicht alle konnten ausfindig gemacht werden. Vor allem auch weil sich die Mädchennamen der Frauen durch spätere Heirat meist geändert haben.

Wer also damals zum Ensemble gehörte oder jemanden kennt, kann sich bei Helga Michalzik unter Telefon 03431/611104 oder bei Peter Wierzba unter 03431/572591 melden. Kinderlieder, Wanderlieder, Volkslieder und natürlich die damaligen Pionierlieder gehörten zum Repertoire des Kulturensembles der Jungen Pioniere Döbeln. Neben vielen Auftritten in der damaligen DDR, unter anderem bei den Weltfestspielen 1951 in Berlin, gab es zahlreiche Ausflüge und Ferienlageraufenthalte für die Jungen und Mädchen. Zum Ensemble gehörten neben einem Chor und einer Tanzgruppe auch eine Musikgruppe mit Akkordeonspielern, Mandolinen, Gitarren und Kontrabass.

In ihren Erinnerungen von damals wollen die Ensemblemitglieder am 27. Oktober im Welwel schwelgen. Wer hat, kann auch noch alte Fotos sowie Noten und Liedtexte von damals mitbringen. „Es wird bestimmt schon zu Beginn sehr spannend, wenn es darum geht, ob man den einen oder anderen Mitstreiter wiedererkennt“, freut sich Helga Michalzik.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.09.2017 - 06:44 Uhr

Kreisoberliga: Deutzen reist nach Falkenhain, Frohburg nach Burkartshain

mehr