Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner SC packt Rote Bullen bei den Hörnern

Döbelner SC packt Rote Bullen bei den Hörnern

Schwanz einziehen? Kommt nicht in Frage. DSC-Trainer Thomas Kupper wollte sich und seiner Mannschaft nicht schon vor dem Spiel gegen RB Leipzig II eine Niederlage einreden lassen.

Döbeln.

 

 

 

 

Wer hätte das gedacht? Die ersten 45 Minuten verteidigt der DSC erfolgreich seinen Kasten und luchst den Gästen ein Unentschieden ab. In der zweiten Hälfte dann packt der Gastgeber den Roten Bullen an den Hörnern, reizt ihn mit zwei Treffern, während den Spitzenreitern kein Tor gelingen will. Die letzten Minuten geraten zur Zitterpartie: Döbeln will den Sieg, Leipzig hält den Druck auf den Gastgeber-Kasten hoch, möchte eine Niederlage ausgerechnet gegen den 15. der Tabelle vermeiden. Die Emotionen kochen hoch, Gebrüll auf dem Platz, ein Handgemenge nach dem Spiel. Dass der Schutzwall, den die Döbelner an diesem Tag um ihr Tor gezogen haben, in letzter Minute bricht und RB immerhin einen Punkt aus Döbeln entführt, ist bitter.

Man kann, man sollte das Spiel aber von der optimistischen Seite sehen: RB ist, wie zu erwarten war, die offensiv-stärkere Mannschaft auf dem Platz. Trainer Kupper hat sein Team gut darauf eingestellt. Die Verteidigung ist jederzeit präsent, hat immer dort, wo Leipzig gefährlich nah vor DSC-Keeper Torsten Jentzsch auftaucht, einen Fuß dazwischen.

Döbeln bietet sich nach 20 Minuten die erste Chance: Von der Mitte spielt Sebastian Gasch den Ball vor David Banachowicz' Füße, doch für den Abschluss ist es zu spät; sofort stört ein RB-Verteidiger. Mit langen Bällen und schnellen Pässen über wenige Stationen suchen und finden die Gäste immer wieder den Weg zum DSC-Tor. Die Platzverhältnisse machen aber auch ihnen das (Fußballer-)Leben schwer. Als es zum Pausenpfiff 0:0 steht, applaudieren die DSC-Fans. Ihre Mannschaft hat bisher eine respektable Leistung gezeigt.

Jubeln dürfen sie in der 48. Minute. Nachdem ein DSC-Angriff vor dem RB-Kasten ein unsanftes Ende nahm, ist es Martin Schwibs, der den fälligen Elfmeter verwandelt. Nur sieben Minuten später spielen die Gäste den RB-Keeper geschickt aus: Patrick Peschel läuft sich in die rechte Ecke frei und zieht so die Aufmerksamkeit des Leipziger Schlussmannes auf sich. Dass sich von links Ronny Singer nähert, sieht er nicht. Singer kann Peschels Pass komfortabel im leeren RB-Kasten versenken.

Jetzt heißt es "Schotten dicht". Leipzig hat noch eine halbe Stunde, um die Niederlage abzuwenden. Das Dauerfeuer vor dem DSC-Kasten ist hoch; die Gäste spielen zahlreiche Ecken heraus. Mit Standardsituationen punkten sie schließlich: In der 73. Minute verwandelt Alexander Sorge einen Eckball. In der 90. Minute ist Kevin Schiller - ebenfalls nach einer Ecke - für die Gäste erfolgreich. Antje Krieger

 

Döbelner SC: Jentzsch, Zerge, Peschel, Jahn, Haberstock, Heyna, Schwibs, Gasch, Banachowicz, Hußner, Singer, Natzschka.

RB Leipzig II: Hübner, Schiller, Sorge, Felke, Schößler, Heinze, Siebeck, Legien, Hanne, Mietzelfeld, Schinke, Wolf, Schlicht, Röhrborn.

Torfolge: 1:0 Schwibs (48. n. Elf.), 2:0 Singer (55.), 2:1 Sorge (73.), 2:2Schiller (90.)

Schiedsrichter: Rico Teichmann (Chemnitz).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 17:28 Uhr

Mit einem Doppelpack ebnet Patrick Böhme den Weg zum 4:0 Sieg gegen den Aufsteiger aus Bad Düben 

mehr