Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Sangesfreunde im Saydaer Mortelgrund
Region Döbeln Döbelner Sangesfreunde im Saydaer Mortelgrund
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:09 31.03.2014
Geballte Sangesfreude: Ganz intensiv bereiteten sich am Wochenende die Sängerinnen und Sänger des Döbelner Stadtsingechores auf ihr großes Jubiläumskonzert im Oktober vor. Dann feiert der Chor sein 50-jähriges Bestehen. Quelle: privat
Anzeige

Doch die Chorwerkstatt 2014 war in vielerlei Hinsicht etwas anders als in den anderen Jahren: Sie fiel ausgerechnet auf das Wochenende der Zeitumstellung. Weiterhin präsentierte sich Sayda absolut schneefrei und bei nahezu sommerlichen Temperaturen. Besonders aber war das Chorwochenende durch die Tatsache, dass die Sängerinnen und Sänger nunmehr zum 20. Mal in der Jugendherberge im Mortelgrund weilten. Das wurde mit einem Glas Sekt würdig begangen. Und die weitere Zusammenarbeit ist besiegelt. Der Termin für 2015 steht bereits fest.

Vorbereitet wurde in Sayda der Höhepunkt des Jahres 2014 schlechthin: Denn der Stadtsingechor Döbeln feiert 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläumskonzert am 4. Oktober in Nicolaikirche sollten sich alle Interessierten schon jetzt vormerken. Das Repertoire des Chores stellt einen repräsentativen Querschnitt durch die fünf Jahrzehnte dar und die Konzertvorbereitung prägte die intensive Probenarbeit am Wochenende. Deshalb lud Chorleiter Stefan Tichy erneut Angela Jacobi nach Sayda ein. Die Zwickauer Musiklehrerin unterstützte bereits in den zwei vergangenen Jahren den Chorleiter bei seiner Arbeit. Die Chormitglieder lassen sich gern auf ihre temperamentvolle Art beim Einsingen und Einstudieren der Lieder ein. Sowohl Stefan Tichy als auch die Sängerinnen und Sänger können sich eine Chorwerkstatt ohne sie kaum noch vorstellen.

Auch in diesem Jahr waren sich alle einig, dass die Chorwerkstatt auch künftig wichtig für den Stadtsingechor ist. Der Kulturraum Mittelsachsen-Erzgebirge unterstützt den Chor dabei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Fall des schweren Raubes vom vergangenen Sonnabend im Parkhaus an der Ritterstraße gibt es noch keine heiße Spur. Unter Geschäftsleuten in der Döbelner Innenstadt herrscht nach dem Vorfall große Unruhe.

28.03.2014

Weil er seine Frau verprügelte, muss der 44-jährige Döbelner René K. für neun Monate ins Gefängnis. Strafrichter René Stitterich verurteilte den gelernten Schlosser gestern wegen mehrfacher gefährlicher Körperverletzung und Nötigung zu dieser Strafe.

27.03.2014

Katrin Becker ist den Tränen nahe. "Was hier abgeht, ist existenzbedrohend. Ich bin am Ende mit meinem Latein. Was soll ich noch machen?", sagt und fragt die Inhaberin des Lottogeschäftes am Obermarkt.

26.03.2014
Anzeige