Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Schülerin siegt mit ihrem Plakat bei „Bunt statt blau“

Gegen Komasaufen: Döbelner Schülerin siegt mit ihrem Plakat bei „Bunt statt blau“

Janine Borrmann aus der Klasse 9a der Oberschule Am Holländer in Döbeln hat sachsenweit das beste Plakat gegen Komasaufen entworfen. Gemeinsam mit 16 weiteren Schülern der Oberschule nahm sie am bundesweiten Plakatwettbewerb „Bunt statt blau“ der Krankenkasse DAK-Gesundheit teil.

Konstanze Haubold (rechts) von der DAK in Döbeln zeichnete gestern Janine Borrmann (l.) aus der 9a für ihr sachsenweit bestes Plakat aus.

Quelle: Sven Bartsch

Döbeln. Janine Borrmann aus der Klasse 9a der Oberschule Am Holländer in Döbeln hat sachsenweit das beste Plakat gegen Komasaufen entworfen. Gemeinsam mit 16 weiteren Schülern der Oberschule nahm sie am bundesweiten Plakatwettbewerb „Bunt statt blau“ der Krankenkasse DAK-Gesundheit teil. Knapp 7000 Schüler haben sich an der bundesweiten Plakataktion beteiligt. Janines Collage kam bei der Jury in Sachsen am besten an. Nun darf sie mit ihrem Plakat den Freistaat Sachsen bundesweit vertreten.

Gestern wurde die 15-Jährige in ihrer Schule ausgezeichnet. Sie darf sich über einen 300-Euro-Scheck freuen.

Seit acht Jahren nimmt Kunstlehrerin Angelika Smeykal von der Oberschule Am Holländer alljährlich an dem Wettbewerb der Krankenkasse teil. das letzte Mal hatte im Jahre 2012 eine Neuntklässlerin der Schule mit ihren Plakat sachsenweit einen zweiten Platz belegt.

„Jugendliche müssen lernen, mit Alkohol vernünftig umzugehen. Wenn schon zehnjährige Kinder betrunken in der Klinik landen, müssen wir handeln“, erklärt Christian Baier, Chef der DAK in Döbeln. Schüler sollen offen und ehrlich über das Thema Alkoholmissbrauch aufgeklärt werden. Bei der Plakataktion werden die Schüler selbst zu glaubwürdigen Botschaftern gegen das Rauschtrinken“, so der Döbelner DAK-Chef.

Janine will mit ihrem Plakat zeigen, dass man auch ohne Alkohol und Drogen Spaß haben kann. Die Hauptschülerin wird nach der neunten Klasse weitermachen und ihren Realschulabschluss anstreben.

Nach aktueller Statistik landeten im Vorjahr deutschlandweit 23 000 Kinder- und Jugendliche mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Im Kreis Mittelsachsen waren es 72 zwischen zehn und 19 Jahren.

Janine Borrmann aus der Klasse 9a der Oberschule Am Holländer in Döbeln hat sachsenweit das beste Plakat gegen Komasaufen entworfen. Gemeinsam mit 16 weiteren Schülern der Oberschule nahm sie am bundesweiten Plakatwettbewerb „Bunt statt blau“ der Krankenkasse DAK-Gesundheit teil. Knapp 7000 Schüler haben sich an der bundesweiten Plakataktion beteiligt. Janines Collage kam bei der Jury in Sachsen am besten an. Nun darf sie mit ihrem Plakat den Freistaat Sachsen bundesweit vertreten.

Gestern wurde die 15-Jährige in ihrer Schule ausgezeichnet. Sie darf sich über einen 300-Euro-Scheck freuen.

Seit acht Jahren nimmt Kunstlehrerin Angelika Smeykal von der Oberschule Am Holländer alljährlich an dem Wettbewerb der Krankenkasse teil. das letzte Mal hatte im Jahre 2012 eine Neuntklässlerin der Schule mit ihren Plakat sachsenweit einen zweiten Platz belegt.

„Jugendliche müssen lernen, mit Alkohol vernünftig umzugehen. Wenn schon zehnjährige Kinder betrunken in der Klinik landen, müssen wir handeln“, erklärt Christian Baier, Chef der DAK in Döbeln. Schüler sollen offen und ehrlich über das Thema Alkoholmissbrauch aufgeklärt werden. Bei der Plakataktion werden die Schüler selbst zu glaubwürdigen Botschaftern gegen das Rauschtrinken“, so der Döbelner DAK-Chef.

Janine will mit ihrem Plakat zeigen, dass man auch ohne Alkohol und Drogen Spaß haben kann. Die Hauptschülerin wird nach der neunten Klasse weitermachen und ihren Realschulabschluss anstreben.

Nach aktueller Statistik landeten im Vorjahr deutschlandweit 23 000 Kinder- und Jugendliche mit Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Im Kreis Mittelsachsen waren es 72 zwischen zehn und 19 Jahren.

Von Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

Die Redaktion der Döbelner Allgemeinen Zeitung (DAZ) ist jetzt noch mobiler unterwegs: Mit dem DAZ-Reporterauto fährt täglich ein Kollege im rollenden Büro durch den Altkreis Döbeln. Mit dem Reporter-Mobil rückt die Redaktion noch näher an ihre Leser heran - und kann von überall aus schnell und aktuell berichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr