Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Sportakrobaten: Eine Medaille für jede DSC-Turnerin

Döbelner Sportakrobaten: Eine Medaille für jede DSC-Turnerin

Beim 11. Nikolausturnier in Krostitz feierten die Döbelner Sportakrobaten einen erfolgreichen Jahresabschluss. Mit viermal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze und dem Pokal für die Tageshöchstwertung lieferten sie einen ihrer bislang erfolgreichsten Wettkämpfe ab.

Krostitz/Döbeln . Voller Vorfreude waren die Sportakrobaten des Döbelner SC 02/90 nach Krostitz gefahren - alle hatten in den letzten Wochen fleißig trainiert. Neben dem DSC und dem Krostitzer SV waren der LSV Südwest, AC Taucha, LSV Mörtitz und der VfA Motor Leipzig vertreten. Die jüngsten Akrobaten durften als erste ihr Können zeigen. Jannika Hanisch und Yara Henst (beide 5 Jahre) turnen erst seit ein paar Wochen im Verein und waren deshalb besonders aufgeregt. Sie zeigten eine vorgegebene Reihenfolge an Elementen. Jannika belegte Platz sechs, Yara erreichte den siebenten Platz in einem großen Starterfeld. Doch für beide war der Wettkampf damit noch nicht beendet. Jannika errang mit ihren Partnerinnen Janine Lehmann und Lea Nickel auch noch den dritten Platz in der Neulingsklasse Damengruppe 2000. Bei den Damengruppen 2001-2002 erreichte Yara Hengst mit Laura Sicker und Martha Teichert ebenfalls den dritten Platz. Über die beiden Bronzemedaillen freuten sich nicht nur die Trainer.

Amelie Kahlert, Shirin Flöter und Kim Gerwins starteten in der Neulingsklasse Damengruppen 1998-1999. Für die drei Mädchen war es der erste Wettkampf in dieser Formation, und die Aufregung war ihnen anzumerken. Gleich das erste Element in ihrer Kür mussten sie noch einmal ansetzen. Doch die Kampfrichter werteten dies glücklicherweise nicht als Sturz. Und so erhielten Amelie, Shirin und Kim nach einer sauber zu Ende geturnten Kür 7,4 Punkte und belegten überraschend den ersten Platz. Sie setzten sich gegen vier Konkurrenten durch.

In der Neulingsklasse Damenpaare 2000 starteten Helene Wendler und Alma Luci. Beide zeigten eine sehr synchron geturnte Kür. Mit ihrer Freude am Turnen überzeugten sie die Kampfrichter und belegten verdient den ersten Platz mit 8,07 Punkten.

Bei den Damenpaaren bis 1999 schickte der DSC gleich drei Kandidaten ins Rennen. Alle drei Paare zeigten sehr saubere Küren, bei denen die Kampfrichter kaum Punkte abziehen konnten. Selbst für die Trainer war es bis zur Siegerehrung eine Überraschung, welches Paar das bessere war. Umso größer war die Freude, als das Damenpaar Julia Frainge und Pauline Kalies sowie das Damenpaar Franziska Gundram und Jonti Musche mit der gleichen Punktzahl von 8,57 Punkten auf das Siegerpodest gerufen wurden. Beide Paare erhielten zusätzlich noch einen Pokal für die Tageshöchstwertung. Das dritte Damenpaar Shirin Flöter und Kim Gerwins erreichte mit 8,4 Punkten den zweiten Platz. Am Ende des Wettkampfs hatte jede Turnerin des DSC eine Medaille erreicht. Zeit zum Ausruhen gibt es nicht. Bereits am 7. Januar hat der AC Taucha zum Neulingsklasseturnier eingeladen, bei dem die Döbelner Akrobaten ihren Erfolg wiederholen möchten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

18.08.2017 - 16:15 Uhr

Es sind mehrere Vereine deren geographische Lage in Nachbarschaft zur Pleiße sind. Das mit Pleißestädter prägte vor vielen Monaten, für seinen SV RegisBreitingen, der Autor dieser Zeilen.

mehr