Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner Stadtfest ohne Deutschland-Tore / Public-Viewing zur After-Show-Party
Region Döbeln Döbelner Stadtfest ohne Deutschland-Tore / Public-Viewing zur After-Show-Party
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 19.06.2014
Deutsche Fußball-Fans freuen sich auf das Spiel der deutschen Fußball Nationalmanschaft am Sonnabend gegen Ghana. Quelle: Arno Burgi
Anzeige

Erste Autokorsos hupten schon am Montagabend durch Döbelns Innenstadt, die schwarz-rot-goldenen Fähnchen an den Autos werden mehr. Auf dem Weg zum Titel richtet sich der Blick auf den Spielkalender - nächstes Spiel der Deutschen am Sonnabend, 21 Uhr, gegen Ghana. Sonnabend zur Prime-Time. Da war doch was? Stadtfest. "Döbeln feiert - feiern Sie mit!" ruft die Stadtverwaltung zur kunterbunten Sause auf. Wird Fußball gezeigt? Nein.

Jedenfalls nicht im Rahmen des Döbelner Stadtfestes. Was der Döbelner Sommernachtsparty inklusive Schalmeienklängen, die um 20 Uhr angepfiffen werden sollen, die Besucher kosten könnte. Die Stadtverwaltung verzichtet jedenfalls auf die Übertragung des zweiten Gruppenspieles der Deutschen. "Dafür wären sehr umfangreiche Vorbereitungen notwendig, abgesehen von finanziell kostspieligen und rechtlichen Bedingungen an eine solche Übertragung", erklärte Stadtsprecher Thomas Mettcher, der auf andere Public-Viewing-Angebote verweist. Im Übrigen hätte es diese Konstellation schon 2006 zum Heimatfest gegeben. "Da hat auch ein wichtiges WM-Spiel mit deutscher Beteiligung stattgefunden, das wir auf dem Fest nicht gezeigt haben. Das hat damals auch nicht für große Einbrüche der Besucherzahlen gesorgt. Wir hoffen, dass es dieses Wochenende ähnlich wird", ergänzte Mettcher.

Ratskeller-Betreiber Lars Lemke "hat lange darüber nachgedacht", das Spiel im Biergarten am Obermarkt oder im Lokal zu zeigen. Was aber auch als Gegenveranstaltung zum Stadtfest missverstanden werden könnte. "Um dem Streit aus dem Weg zu gehen, habe ich mich letztlich dagegen entschieden", so Lemke.

Doch Fußballfans, die nach dem Stadtfestbesuch nicht allein vor dem heimischen Fernseher für Deutschland jubeln wollen, können das Spiel Deutschland gegen Ghana am Sonnabend in einigen Kneipen sehen oder auch in ganz großer Gemeinschaft anschauen:

Die DAZ telefonierte gestern Nachmittag mit Uwe Prinzing vom Döbelner Staupitzbad. Den hatten zuvor schon einige Fußballfans kontaktiert und daran erinnert, dass er das Championsleague-Finale 2013 zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund mit riesiger Resonanz auf Döbelns größter Videoleinwand gezeigt hatte. Nach kurzem Überlegen sagte der Diskobetreiber zu: Gemeinsam präsentieren das Staupitzbad und die Döbelner Allgemeine Zeitung am Sonnabend das Deutschland-Spiel im Rahmen der After-Show-Party zum Döbelner Stadtfest im Staupitzbad. Die Party beginnt etwas früher, so dass zum Anpfiff um 21 Uhr der Ball über die 6,5 mal 3,5 Meter große Videoleinwand in HD rollen kann. Bei guten Wetter baut Uwe Prinzing die aufwendige hauseigene HD-Technik vor dem Staupitzbad auf. Bei schlechterer Wetterprognose im Inneren. Der Eintritt ist frei. Einlass ist ab 20 Uhr. Dass ein solcher Aufwand von den Stadtfestorganisatoren nur schwer zu stemmen ist, versteht Uwe Prinzing. "21 Uhr ist es noch hell. Da ist mit einem Heim-Beamer nichts auszurichten." Zudem seien die Kosten für die Rechte im Rahmen eines so großen Stadtfestes wahrscheinlich untragbar, so Prinzing weiter.

Thomas Lieb und Thomas Sparrer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 20 Jahren engagiert sich das Frauenzentrum Regenbogen in Döbeln für die Soziokultur und soziale Arbeit in der Region. Morgen wird gefeiert. Der runde Geburtstag wird sehr wahrscheinlich unbeeindruckt von den laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Chemnitz verlaufen, denen sich der Vereinsvorstand seit einer Anzeige vom Frühjahr dieses Jahres ausgesetzt sieht (die DAZ berichtete).

18.06.2014

Der Mehrgenerationensportplatz an der Meißner Straße im Wohngebiet Döbeln-Ost II wird gebaut. Heiner Hellfritzsch, Vizepräsident des Döbelner Sportclubs (DSC)und gleichzeitig Aufsichtsratsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft Fortschritt, ist zuversichtlich, dass das Projekt des Vereins auf den Flächen der Genossenschaft im ersten Halbjahr des nächsten Jahres umgesetzt und eröffnet werden kann.

18.06.2014

Meistens zumindest. Wann Sport aber überhaupt nicht nervig ist - da sind sich die Grundschüler aus Hartha ziemlich einig - ist, wenn dafür der Unterricht ausfällt.

18.06.2014
Anzeige