Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Tele Columbus Kunden: Mit Kabelanschluss fein raus

Döbelner Tele Columbus Kunden: Mit Kabelanschluss fein raus

Die Anfragen häufen sich bei Tele Columbus. Besorgte Kunden rufen an, ob sie ab 30. April in die Röhre gucken, wenn das analoge Fernsehen über Satellit abgeschaltet wird.

Voriger Artikel
Schuldnerberatung der Döbelner Diakonie in Hartha gut besucht
Nächster Artikel
Ullrich Kuhn neuer Vorsitzender der CDU-Fraktion in Döbeln

Servicetechniker Gunter Bemme überprüft die Kopfstation von Tele Columbus in Döbeln. Von hier aus beliefert das Unternehmen über den 30. April hinaus seine Kunden mit analogem Fernsehen. Wer möchte, kann aber auch auf die digitalen und hochauflösenden Angebote umstellen.

Quelle: Wolfgang Sens

Döbeln. Laut einer EU-Richtlinie wird am 30. April, 3 Uhr, die analoge Ausstrahlung aller deutscher Sender über die Astra-Satelliten eingestellt. Wer eine Schüssel auf dem Dach hat, muss sich bis dahin um neue Technik kümmern, falls die Mattscheibe nicht dunkel bleiben soll. Fein raus sind hingegen jene, die am Netz von Tele Columbus hängen. Für sie muss sich nichts ändern.

Zwar kann das Unternehmen, das seine Dienste unter anderem für die Haushalte der Wohnungsgenossenschaften Fortschritt und Pro Leipzig sowie der GWG Döbeln anbietet, dann auch nur noch digitale Signale aus dem All empfangen. "Dennoch sorgen wir mit Hilfe eines speziellen technischen Verfahrens dafür, dass im Kabelnetz Döbeln auch über den 30. April hinaus ein umfangreiches analoges Programmangebot bereitsteht", versichert Tele-Columbus-Sprecher Hannes Lindhuber. "Dazu empfangen wir die digitalen Quellsignale der TV-Sender, wandeln sie in unserer Kopfstelle in Döbeln in analoge Programme um und speisen diese weiterhin in das Kabelnetz ein." Die technischen Voraussetzung dafür seien bereits im vergangenen Jahr geschaffen worden.

Für den Kunden heißt das, er braucht keinen neuen Fernseher. Sogar alte Röhrengeräte funktionieren weiter. In gewohnter Weise können mindestens 32 Programme auf analogem Übertragungsweg empfangen werden. Der Bildschirm flimmert weiter.

Wer jedoch mehr Programm-Vielfalt und eine deutlich bessere Bildqualität will, der kann schon jetzt auf das digitale und hochauflösende Fernsehen von Tele Columbus umsteigen. Laut Lindhuber bietet das Unternehmen 70 frei empfangbare und zahlreiche weitere verschlüsselte Programme an (Pay-TV), die zusätzlich bezahlt werden müssen. Erforderlich ist dafür der Kauf eines digitalen Receivers. Tele Columbus vermietet solche Geräte auch.

Einige Programme der öffentlich-rechtlichen Sender können in hochauflösender Form, also in HD-Qualität empfangen werden. Bis jetzt sind das ARD, ZDF und Arte. Ab 1. Mai kommen Phoenix, 3sat, Kika, ZDFneo, BR, NDR, SWR und WDR dazu. Ab Anfang 2014 folgen voraussichtlich MDR, HR, RBB, EinsExtra, Einsfestival und EinsPlus in HD. Hochauflösendes Fernsehen gibt's auch von den Privatsendern, wie RTL und der ProSiebenSat1-Gruppe.

Für Mieter der WG Fortschritt und WG Pro Leipzig ist der Empfang von digitalen und HD-Programmen schon im Preis für den Kabelanschluss enthalten. Die Verträge für GWG-Mitglieder werden, so Lindhuber, im Frühjahr entsprechend umgestellt. Private Kunden von Tele Columbus müssen hingegen, wenn sie digitales beziehungsweise hochauflösendes Fernsehen beziehen wollen, 4,99 Euro pro Monat mehr berappen. Frank Pfeifer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr