Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Visionen aus dem Pferdewagen

Döbelner Visionen aus dem Pferdewagen

Der Traditionsverein der Döbelner Pferdebahn gibt Gas. Dass aus einer Pferdestärke mehr zu holen ist, als der bereits erreichte Image-Gewinn für die Muldestadt, machten die Vorstandsmitglieder Uwe Hitzschke und Jörg Lippert gestern einer mittelsächsischen Delegation schmackhaft.

Voriger Artikel
Ziegraer Gemeinderat plant Eingemeindung nach Döbeln und Waldheim
Nächster Artikel
90 Jahre Handball in Döbeln

Hab mein' Wage voll geladen, voll mit Polit-Demokraten - das konnte gestern der Chef des Döbelner Pferdebahnvereins, Uwe Hitzschke (3.v.r.) singen. Und das waren die Fahrgäste: Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann, Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm (Freiberg), Landrat Volker Uhlig, Oberbürgermeister Matthias Damm (Mittweida/v.l.) sowie Landtagsabgeordneter Sven Liebhauser und Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (v.r.).

Quelle: Wolfgang Sens

Döbeln. Der Traditionsverein der Döbelner Pferdebahn gibt Gas. Dass aus einer Pferdestärke mehr zu holen ist, als der bereits erreichte Image-Gewinn für die Muldestadt, machten die Vorstandsmitglieder Uwe Hitzschke und Jörg Lippert gestern einer mittelsächsischen Delegation schmackhaft. Der Verein gab Landrat Volker Uhlig, CDU-Bundestagsabgeordneter Veronika Bellmann, dem Freiberger Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm (parteilos) und dessen Amtskollegen aus Mittweida, Matthias Damm (CDU) eine Anregung mit, die auch Döbelns Stadtchef Hans-Joachim Egerer (CDU) und der christdemokratische Landtagsabgeordnete Sven Liebhauser mitbekamen.

 

Als nunmehr bekennender Mittelsachse, der nach anfänglicher Skepsis gegenüber dem neuen Landkreis "alle Bedenken abgelegt" hat, möchte Uwe Hitzschke als Vereinschef "einen Beitrag dafür leisten, dass sich die Menschen in Mittelsachsen noch stärker mit der neuen Heimat in der Mitte von Sachsen identifizieren können". Eine touristische Linie quer durch den Landkreis - und vielleicht sogar darüber hinaus - die die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet, ist aus Sicht der Pferdebahner geeignetes Mittel, das Zusammengehörigkeitsgefühl der Menschen zu stärken. Von der Bergstadt Freiberg über den Klosterpark Altzella, das Schloss Nossen, Kloster Buch, Schloss Podelwitz bis hin zur Schiffsmühle Höfgen könnte die Linie reichen, die in einem touristischen Konzept eine "schlagkräftige Außenwirkung erzielen" könnte, so Hitzschkes Visionen von einer "landkreisweiten Vermarktung" regionaler Tourismusziele. Selbstredend gehört in das Konzept auch Döbelns Mirakelmann und die Pferdebahn.

Ein geschichtlicher Abriss zur Pferdebahngeschichte gehörte zum Besuch der Delegation genauso wie eine Runde in der Pferdebahn, in der Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer seine Premierenfahrt erlebte.

Die Anregungen zur Grundidee eines touristischen Marketingkonzeptes aus Döbeln wurden nach Freiberg und Mittweida mitgenommen. Was daraus wird, bleibt abzuwarten. In jedem Falle wird der Traditionsverein auch beim bevorstehenden Jubiläum 120 Jahre Pferdebahn in Döbeln (15. September) Gelegenheiten nutzen, um für einen attraktiven Landkreis mit mehreren markanten und attraktiven Besuchermagneten zu werben. Über das Museum und Döbeln hinaus.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr