Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Döbelner Volkshaus bleibt auch 2014 ein Kulturtempel

Döbelner Volkshaus bleibt auch 2014 ein Kulturtempel

Das von der Stadt Döbeln verwaltete und betriebene Volkshaus war im vergangenen Jahr mit mehr als 50 Veranstaltungen gut ausgelastet. Auch für 2014 sind in dem Kulturtempel die Eckdaten für viele Termine schon wieder im Plan.

Voriger Artikel
Landärzte auf Rückzug in die Stadt
Nächster Artikel
"Döbelner durch Subvention verwöhnt"

Die Aktiven des Limmritzer Faschingsclubs sind schon wieder in den Startlöchern. Am 1. und am 8. März sind die Faschingsveranstaltungen des Clubs im Volkshaus. Am 2. März steigt Döbelns Kinderfasching.Foto Wolfgang Sens (Archiv)

Quelle: Wolfgang Sens

Fasching, Diavorträge, Gastspiele von Puppenbühnen, Firmenveranstaltungen private Geburtstagsfeten, eine Silvesterveranstaltung, Jugendweihe, Tanzstunden und Tanzstundenabschlussbälle, ein Konzert mit Ute Freudenberg, eine Hochzeitsmesse oder ein Gastspiel der Schneekönigin - trotz monatelanger Ausfälle durch die schweren Flutschäden vom Juni ist die Liste der Veranstaltungen lang. Mit den Einnahmen aus der Vermietung des Hauses kann die Stadt mittlerweile die Betriebskosten, sowie Reparaturen und Unterhaltung des Gebäudekomplexes decken. Abschreibungs- und Kreditkosten für das sanierte Volkshaus gehen aber nach wie vor zu Lasten des städtischen Haushaltes. Zwei Mitarbeiter, welche über Maßnahmen mit Unterstützung des Arbeitsamtes kofinanziert werden, fungieren vor Ort als Ansprechpartner. Das Liegenschaftsamt der Stadt Döbeln macht anschließend die Verträge.

 

Für 2014 steht da auch schon einiges im Kalender. Erst gestern gab es ein gut besuchtes Gastspiel mit Herbert Köfer und seiner Komödiantenbühne. Gesetzt sind auch Anfang März der Fasching, die Jugendweihe im Frühjahr sowie hoffentlich auch wieder die Abibälle der Gymnasien und des Berufsschulzentrums. Die waren im letzten Jahr aufgrund des Juni-Hochwassers sprichwörtlich ins Wasser gefallen.

 

Die Flut hatte erhebliche Schäden im Kellergeschoss verursacht. Mittlerweile ist das Wichtigste behoben und das Gebäude insgesamt flutsicherer geworden. So wurde die Heizungsanlage im Dachgeschoss sicher untergebracht. Ebenso zog der Batterieraum für die Notbeleuchtung nach oben. Im Keller ist nur noch die Heizungsverteilung, die aber bis auf einige Regler einem Hochwasser standhalten dürfte. Im Moment sind im Keller noch Trockenbauer im Einsatz, arbeiten Handwerker an der Wiederherstellung von Sanitärräumen und erneuern einige Fußböden. "Auch die Bowlingbahn im Untergeschoss wird wieder neu errichtet. Das wird aber sicher noch bis Mai dauern", sagt Jürgen Aurich. Leiter des Liegenschaftsamtes im Rathaus. Die Stadt war gegen Hochwasserschäden versichert und kann die Reparaturen daraus bestreiten.

 

Parallel zu den Veranstaltungsplanungen für das Volkshaus und zu den restlichen Umbauarbeiten im Keller laufen auch in diesem Jahr die Verhandlungen über eine Komplettverpachtung, -vermietung oder gar den Verkauf des städtischen Gebäudes. Im Hauptausschuss des Stadtrates hatten dazu seit vergangenen Sommer mehrmals Doreen Schurzmann und Martin Leimner vorgesprochen und ihre Ideen für das Haus vorgestellt. Die Inhaberin des Zumba-Dance-Studios in Döbeln und der Sportpädagoge mit seiner Firma ML-Sports sind schon länger auf der Suche nach geeigneten Räumen, um ihr Kursangebot deutlich auszubauen. Zumba-Doreen nutzt das Volkshaus bereits mehrmals pro Woche für ihre Kurse. Die Verhandlungen werden aber wohl noch eine Weile in Anspruch nehmen. Denn das riesige Objekt und seine laufenden Unterhaltungskosten sind nicht ohne. Die Stadtväter gehen deshalb sehr vorsichtig an eine Neuverpachtung heran, auch wenn es einen Ratsbeschluss gibt, der eine Komplettverpachtung des Volkshauses vorsieht. Im Volkshaus sind aber schon einige Pächter gescheitert. Deshalb werden die Konzepte offenbar sehr genau geprüft, bevor der Beschluss umgesetzt wird.

Thomas Sparrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

16.10.2017 - 21:25 Uhr

Kreisklasse-Primus SSV Stötteritz empfängt MoGoNo / Lok Engelsdorf muss zu Olympia Leipzig.

mehr