Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner in Feierlaune: Weinfest lockt scharenweise Besucher
Region Döbeln Döbelner in Feierlaune: Weinfest lockt scharenweise Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 16.09.2015
Die Harthaer Band Daily Cool spielte am Sonnabend auf dem 7. Döbelner Weinfest auf und begeisterte Groß und Klein. Quelle: Gerhard Dörner
Anzeige

Die insgesamt 18 Stände und Weinlauben auf dem Festgelände waren gut besucht.

"Der Platz ist ein bisschen ungewöhnlich. Aber es ging leider nicht anders", sagte Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU), als er das Weinfest eröffnete. Ungewöhnlich aber gut: Kulturamtsleiterin Angela Petzold zeigte sich äußerst zufrieden mit dem Zulauf auf dem Niedermarkt. "Es ist voll hier und das ist wunderbar", sagte sie. Ob die Organisatoren, zu denen die Stadt und der Weinbauverein Döbeln gehören, das achte Weinfest wieder auf dem Niedermarkt austragen werden, ist derzeit noch offen. "Es wird eine Auswertung geben. Da wird festgelegt, wie wir das im nächsten Jahr handhaben", sagt Angela Petzold.

Das Fest war in ein Kulturprogramm eingebettet, das die Attribute vielseitig und hochwertig mehr als verdient. Los ging das bereits um 11 Uhr mit den "Jazztales", gefolgt vom Jugendblasorchester der Musikschule Döbeln. Zwar musste das diesjährige Weinfest mit einer großen Bühne auskommen. Aber diese bespielten unter anderem die "Small Town Big Band Döbeln" und "MiaBelle & Die Tobagos" recht eindrucksvoll. Auch wenn es keine zweite Bühne gab, so lud doch auch die Kleinkunstecke im oberen Teil des Niedermarktes zu Lauschen ein, etwa wenn hier Jens Lübeck mit dem Saxophon durch die Reihen zwischen den Biertischgarnituren schritt, Blues und Jazz spielte. "Das Weinfest mag man sich in Döbeln niemand mehr wegdenken", sagt Johann Kehl, Vorsitzender des Weinbauvereins. Und erinnert sich zurück an die Zeit von vor sieben Jahren, als manche den Gedanken belächelten, in Döbeln ein Fest des Rebsaftes etablieren zu wollen. "Der Zustrom übertrifft alle Erwartungen, dabei bin ich vorsichtig, wenn es um Superlative geht. Das diesjährige Weinfest zeigt, dass die Döbelner ein Volk sind, das gerne feiert, wenn man ihnen etwas bietet", sagt Johann Kehl.

Und zuguterletzt fand sich mit Hertha Thümer auch wieder eine "Reblaus". Die Döbelnerin gewann den Quiz um diesen Titel und darf nun Wochenende in Enkirch an der Mosel verbringen.

Aus der Döbelner Allgemeinen Zeitung vom 14.09.2015

Wurzel, Dirk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Unser Glühweinfest war ein großer Erfolg und die Leute fragten damals: Macht Ihr im Sommer noch mal was?", sagt Sven Krawczyk von der mitveranstaltenden Feuerwehr. Also entstand die Idee zum Strohpuppenfest.

16.09.2015

Die etwas größeren Kinder und deren Eltern standen an der Holztreppe zur Mühle teilweise Schlange. Bis Mittag hatte Jens Geißler fünf Führungen absolviert und unter anderem demonstriert, wie Schrot gemahlen wird.

16.09.2015

Dort galt es, Tischtennis-Bälle in Eierpappen zu werfen. Zehn Versuche hatte jeder und Eddie schaffte zwei Treffer. Horst war übrigens nicht nur als Wettkampfbetreuer im Einsatz sondern auch als Maskottchen im Einsatz, obwohl er von der Figur her dem untersetzten Männel auf den Plakaten nun gar nicht ähnlich sah.

16.09.2015
Anzeige