Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelner mit "Riesenlatsch" gesucht
Region Döbeln Döbelner mit "Riesenlatsch" gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 09.12.2013
Schuhgröße 46 und mehr? "Kein Problem", sagt Verkäuferin Kathrin Fechner vom Schuhhaus Jung und präsentiert einen 47er "Riesenstiefel" aus dem aktuellen Sortiment. Es gebe viele männliche Kunden, die auf solch großem Fuß leben und helfen könnten, die Stadtaufgabe zu erfüllen. Quelle: Olaf Büchel
Anzeige

Die Reporter des Fernsehsenders touren durch Sachsen und testen Weihnachtsmärkte. Mittwochabend berichten sie ab 19 Uhr live aus Döbeln. Um 50 Eintrittskarten für den Dresdner Weihnachtszirkus zu erhalten, muss die Stadt dabei gleich mehrere Aufgaben lösen, die einerseits mit der Pferdebahn, andererseits mit "Riesenstiefeln" zu tun haben: Gesucht sind starke Männer, die den Pferdebahnwagen auf der Bäckerstraße 100 Meter weit ziehen - also in etwa vom Hotel Döbelner Hof bis zum Weihnachtsmarkteingang am Rathaus. Im Wagen sollen 20 Personen sitzen - allerdings ganz besondere. Es müssen zehn Frauen sein mit Schuhgröße 40 oder mehr sowie zehn Männer mit Mindestschuhgröße 46.

Das Fortbewegen des Wagens von Menschenhand schätzt Uwe Hitzschke, Vorsitzender des Pferdebahnvereins, als gut machbar ein. "Mehr als fünf kräftige Männer dürften nicht notwendig sein, um ihn über diese Strecke zu ziehen", sagt Hitzschke.

Schwieriger könnte es hingegen sein, die 20 Personen mit den großen Füßen aufzutreiben. "Frauen mit Schuhgröße 40 gibt es sicherlich einige. Aber zehn Männer zu finden, die mindestens Schuhgröße 46 haben, das wird bestimmt nicht so einfach", vermutet Stadtsprecher Thomas Mettcher. Er ruft deshalb alle auf, die zum Lösen der Stadtaufgabe beitragen können, sich im Rathaus zu melden (Telefon 03431/57 92 51).

Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwanz einziehen? Kommt nicht in Frage. DSC-Trainer Thomas Kupper wollte sich und seiner Mannschaft nicht schon vor dem Spiel gegen RB Leipzig II eine Niederlage einreden lassen.

08.12.2013

"Wenn die Galle nicht piept, hat der Stollen nichts getaugt." Den nicht ganz ernst gemeinten lockeren Spruch hatte Döbelns Oberbürgermeister Hans-Joachim Egerer (CDU) am Sonnabend auf den Lippen, als er auf dem 151. Döbelner Weihnachtsmarkt den nunmehr 21. Riesenstollen anschnitt.

08.12.2013

Eine Stadt, ein Abend, zwei Locations und zwei Bands, die nicht alle Tage live zu sehen sind. Am Sonnabend hieß es, sich entscheiden oder aber auf zwei Hochzeiten tanzen.

08.12.2013
Anzeige