Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Döbelnerin Ina Pusch ist glücklich – Spenden verhelfen ihr zu schnellem Laptop
Region Döbeln Döbelnerin Ina Pusch ist glücklich – Spenden verhelfen ihr zu schnellem Laptop
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Ina Pusch mit ihren Weihnachtswichteln Andreas Bunk (r.) und Olaf Büchel.    Quelle: Sven Bartsch
Döbeln

 Ina Pusch ist überglücklich. Rechtzeitig zu Weihnachten ist für sie ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Sie hat einen modernen Laptop geschenkt bekommen, mit dem die schwer krebskranke Frau schnell ins Internet gelangt. Stark eingeschränkt durch den Krebs und die damit verbundene Chemotherapie sowie durch fortschreitendes Gelenkrheuma ist für sie jetzt das Tor zur Welt ein Stück weiter aufgestoßen. Möglich machte das die DAZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“, an der sich viele Leser beteiligt haben.

Der 43-jährigen ist die Freude anzusehen. In ihrem Wohnzimmer, gleich neben der Zimmertür, steht ein etwa ein Meter hoher, lustiger Wichtel. Wenn Ina Pusch in den zurückliegenden Tagen die Figur sah, dann dachte sie auch gleich an die Spendenaktion der DAZ: Ob wohl das Geld für den ersehnten neuen Computer zusammenkommt?

Und ob es zusammengekommen ist! Der Moment der Übergabe ist feierlich. Eigentlich mag die ruhige, zurückgezogen lebende Frau nicht so ein Aufsehen um sie. Doch an dieser Stelle macht sie gern eine Ausnahme. Gleich vier lebende Wichtel sind gekommen, um das Geschenk zu überreichen. Ihre Betreuerin Andrea Reinhardt, über die der Kontakt zustande kam, Andreas Bunk von der Abteilung neuelaufkultur Döbeln, die ihren diesjährigen Benefiz-Nikolaus-Lauf auch Ina Pusch widmete, DAZ-Fotograf Sven Bartsch und DAZ-Teamleiter Olaf Büchel. Dieser hat den Laptop erst eine Stunde zuvor bei Euronics XXL in Döbeln-Ost gekauft. Das Elektrofachgeschäft unterstützte die Aktion ohne Umschweife, in dem es einen ordentlichen Nachlass für das Gerät einräumte.

Ina Pusch nimmt den mit einem blauen Schleifenband und duftenden Tannenzweigen verzierten Karton entgegen. Sie ist bewegt. Tränen stehen ihr in den Augen. „Ich freue mich wirklich sehr, dass es geklappt hat. Ich möchte allen ganz toll danken, die sich an der Aktion beteiligt und für mich gespendet haben. Sie können sich nicht vorstellen,was das für mich bedeutet.“

Über 30 Personen und Gruppen haben auf das Spendenkonto der DAZ eingezahlt. Ein Betrag von rund 1 200 Euro ist so zustande gekommen. Mittlerweile hat der Patenverein der Aktion, der Welwel Sport- und Tanzverein Döbeln, zu dem auch die neuelaufkultur gehört, die Summe erhalten. Das bedeutet, nicht nur Ina Pusch kann sich über den neuen Laptop freuen. Auch das Anschaffen eines neuen Kickertisches oder eines Tischbillard für das Spielhaus des Kinderschutzbundes in Döbeln ist möglich.

Doch zurück ins Wohnzimmer von Ina Pusch. Die möchte den Laptop natürlich auspacken und – wenn möglich – gleich ausprobieren. Die DAZ-Wichtel helfen ihr dabei. „Oh, ist der schön. Der Bildschirm ist größer als bei meinem alten Laptop“, sagt die Döbelnerin und streicht zärtlich über die Tastatur. Doch es kommt noch besser. Schnell den Stecker in die Steckdose und mit ein paar Klicks die WLAN-Verbindung hergestellt, öffnet sich vor der 43-Jährigen zum ersten Mal eine Internetseite auf dem neuen Rechner. „Das ging ja gerade super schnell“, freut sich Pusch. „Bislang konnte ich mir zwischendurch erst mal einen Kaffee machen, so lange hat es gedauert, bis das alte Gerät hochfährt.“ Die Beschenkte ist sehr zufrieden und dankbar, das ist ihr ansehen. Schon gibt sie die ersten Suchbegriffe ein, um ein wenig im Netz zu surfen. Dabei landet sie bei DAZ online, wo über sie und die Spendenaktion zu lesen ist.

Und wie wird nun Weihnachten für Ina Pusch? Nach der Blutbildkontrolle in der Leipziger Uni-Klinik am Freitag hat sie ein paar Tage Ruhe. Die nächste Chemo wegen ihres Gebärmutterhalskrebses ist aber schon am Dienstag. Heiligabend bekommt sie Besuch von einem ehemaligen Arbeitskollegen. Über die Feiertage ist sie allein. Doch da ist Betreuerin Andrea Reinhardt, die zur Stelle ist, wenn Ina Pusch etwas braucht. Sie selbst lächelt jetzt sogar ein bisschen: „So richtig allein bin ich nicht. Und langweilig wird mir garantiert nicht. Ich habe ja jetzt den hier.“ Das sagt Ina Pusch und tippt mit dem Finger auf den neuen Laptop.

Von Olaf Büchel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2300 Kilometer entfernt von der Heimat feiert Maria Schlykowa (23) aus der russischen Industriestadt Lipezk das Weihnachtsfest. Seit Oktober ist die Diplomlehrerin für Englisch und Deutsch als Sprachassistentin am Lessing-Gymnasium im Einsatz. Von den Kollegen im Lehrerkollegium wird sie wie ein Familienmitglied aufgenommen.

23.12.2016

na Pusch ist überglücklich. Rechtzeitig zu Weihnachten ist für sie ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Sie hat einen modernen Laptop geschenkt bekommen, mit dem die schwer krebskranke Frau schnell ins Internet gelangt. Möglich machte das die DAZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“, an der sich viele Leser beteiligt haben.

Döbeln Bescherung bei Döbelns Feuerwehr: - 99 neue Helme und eine Wärmebildkamera

Feuerwehrhelme im Wert von 40 000 Euro und eine 10 000 Euro teure Wärmebildkamera übergab die Stadtverwaltung gestern Abend an die Döbelner Feuerwehr. Die freut sich gerade über viele Neuzugänge.

22.12.2016