Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Döbeln Dorfbewohner backen gemeinsam
Region Döbeln Dorfbewohner backen gemeinsam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 25.06.2017
Jörg Heinzmann und seine Mitstreiterinnen vom Polditzer Heimatverein buken am Sonnabend fleißig Brot und Kuchen im Dorfbackofen. Quelle: Foto: Sven Bartsch
Anzeige
Polditz

Dieses holzbefeuerte Back-Gerät haben die Polditzer ihrer Teilnahme am Projektwettbewerb „Neulandgewinner: Zukunft erfinden vor Ort“ zu verdanken, den das Landratsamt Mittelsachsen vor drei Jahren gemeinsam mit der Robert-Bosch-Stiftung veranstaltete. Dort belegte der Heimatverein mit seiner heißen Idee einen vorderen Platz und bekam das Fördergeld. Die Bewerberriege war groß: 53 Anträge gingen ein.

Erst stand der Ofen, etwas später das Backhaus um diesen herum. Im Backhaus ging es am Sonnabend rege zu. Jörg Heinzmann nahm hier die Rohware entgegen, die 200 Grad Celsius Hitze zu Broten und Kuchen verwandelte. Ihren eigenen Zuckerkuchen hatten die Heimatfreunde schon gebacken und konnten damit ihre Gäste zum Kaffee bewirten. In der Knetmaschine ruhte am Nachmittag noch der Brotteig. „Ein Speckbrot backen wir heute noch“, sagte Jörg Heinzmann, der als gelernter Koch und Küchenmeister beinah vom Fach ist. „Beim Backen braucht man unbedingt ein Rezept, beim Kochen nicht“, erläutert er den Unterschied. Deswegen haben sich die Heimatfreunde noch nicht an Stollen getraut. „Wir wollen erst einmal mit unserem Brot üben“, sagte Jörg Heinzmann.

Brot und Kuchen ist nicht alles, was die Polditzer backen. Wenn die Kinder der Kita kommen, gibt es Pizza. Und so hat der Backofen das Potenzial zum Dorfmittelpunkt, wenn Klein und Groß beisammen sitzen und die Gemeinschaft im Leisniger Ortsteil dadurch zusammenwächst.

Von Dirk Wurzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer es grün und lebendig mag um sich herum, für den steht die Blumen- und Gartenschau im Kloster Altzella jährlich als fester Termin im Kalender. Auch in diesem Jahr zog es wieder tausende Pflanzenfreunde hinter die Mauern des ehemaligen Zisterzienserklosters, in dem bei erneut bestem Wetter 120 Aussteller lockten.

25.06.2017

Die 6. Kriebsteiner Oldtimerrallye führte am Sonnabend gleich zweimal durch die Perle des Zschopautales. Fahrer und Organisatoren sind begeistert, wie diese rollende und knatternde Veranstaltung in diesem Jahr abgelaufen ist.

Eine aufmerksame Anwohnerin rief in der Nacht zum Sonntag die Polizei, weil sie merkwürdige Geräusche von der Straße im Roßweiner Ortsteil Naußlitz hörte. Zwei mutmaßliche Diebe kamen so ins Polizeigewahrsam.

Anzeige