Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Drei starke Damen greifen in Hartha zum Spaten

Erster Spatenstich Drei starke Damen greifen in Hartha zum Spaten

Ab jetzt wird gebaut für eine moderne Tagespflegeeinrichtung für Senioren in Hartha. Bauherrin Petra Schreiter investiert 860 000 Euro für das Projekt. 20 Plätze sollen entstehen. Patienten ab Pflegegrad eins können tagsüber betreut werden, bewohnen aber sonst weiter ihre eigene Wohnung.

Ran an den Spaten für den Baubeginn einer modernen Tagespflegeeinrichtung in Hartha.

Quelle: Sven Bartsch

Hartha. Der Spaten bekommt einen Ehrenplatz, weiß Petra Schreiter von „Pflege mit Herz“ sicher. Sie packte zusammen mit Marion Fenske, Pflegedienstleiterin im Seniorenheim und Silke Vogel, Pflegedienstleiterin der ambulanten Pflege, den Spatenstiel an. Beim ersten Spatenstich war unter anderem Harthas Bürgermeister Ronald Kuntze (parteilos) anwesend.

20 Tagespflegeplätze sollen bis Herbst fertig sein

860 000 Euro fließen in das Bauprojekt. Den Rohbau errichtet die Hartha Bau GmbH. In den kommenden Monaten soll eine moderne, attraktive Tagespflegeeinrichtung für die Harthaer Senioren an der Straße des Friedens entstehen. Erst jüngst sei wieder eine schriftliche Bewerbung um einen der Plätze eingegangen, so Petra Schreiter. Insgesamt zwanzig Tagesplätze wird sie in der neuen Einrichtung schaffen. „Nachfragen gibt es schon mehrere“, wie sie informiert. Noch in diesem Jahr können die ersten Nutzer die Einrichtung in Besitz nehmen, denn im Herbst sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein. In einer Tagespflegeeinrichtung sind die Bewohner wirklich nur tagsüber zu Gast. Sie haben ansonsten ihre eigene Wohnung, werden in der Tagespflege betreut und verbringen ansonsten ihre Zeit zu Hause.

Ab Pflegegrad eins tagsüber in die Einrichtung

Wer in einer Tagespflegeeinrichtung betreut werden möchte oder einen Angehörigen dort tagsüber unterbringen möchte, sollte darauf achten, dass der zu Betreuende eine Pflegestufe beziehungsweise einen Pflegegrad hat, wie es jetzt heißt. Ab Pflegegrad eins kann ein zu Pflegender die Tagespflege nutzen. Damit die Gäste in der Einrichtung auch gut betreut werden können, stellte Petra Schreiter mit ihrem Unternehmen „Pflege mit Herz“ acht Arbeitskräfte neu ein.

Von Steffi Robak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

19.08.2017 - 05:12 Uhr

Hochspannung beim Auftakt der Nordsachsenliga / Mügeln peilt in Beilrode die ersten Punkte an

mehr