Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Dreißiger planen 700-Jahr-Feier

Ein-Tages-Fest am 19. August auf dem Dorfplatz Dreißiger planen 700-Jahr-Feier

Der Mochauer Ortsteil Dreißig hat in diesem Jahr 700. Jubiläum – ein Grund zum Feiern, dachten sich Ex-Bürgermeister Gunter Weber, der Ortsvorsteher Ralph Zschörper und Dietmar Zieger vom Heimatverein Mochau und fragten die Ortsansässigen nach ihrer Meinung. Vier Anwohner wollen das Fest am 19. August auf die Beine stellen.

Auch der Wein wächst in Dreißig bei Winzermeister Joachim Preusche. Zur 700-Jahr-Feier im August wird reichlich davon fließen.

Quelle: Wolfgang Sens (Archiv)

Dreißig. 700 Jahre alt wird ein Dorf nicht alle Tage, zumal nicht eines mit so schelmischer Vergangenheit wie Dreißig. Denn der Name, der heute eine Zahl darzustellen scheint, geht ursprünglich auf das slawische Wort Trysk, was so viel wie Schelm oder Unsinn heißt, zurück. Das muss gefeiert werden, dachten sich der frühere Mochaur Bürgermeister Gunter Weber, der aktuelle Ortschaftsratsvorsitzende Ralph Zschörper und Dietmar Zieger vom Heimatverein Mochau und luden kürzlich die Anwohner von Dreißig, Ortsteil der früheren Gemeinde Mochau, zur Versammlung. Rund 40 der weniger als 100 Anwohner kamen, um die Frage zu erörtern: Feiern wir das Jubiläum oder nicht?

„Wir wollen etwas machen“, berichtete Weber wenig später der DAZ. „Am Sonnabend, 19. August wird an dem einen Tag auf dem Dorfplatz gefeiert.“ Die Verantwortung für die Organisation haben aber nicht er oder Ralph Zschörper übernommen. Die Anwohner selbst kümmern sich um ihr Fest. Aus der Mitte der Anwesenden bei der Ortschaftsversammlung sind vier Mitglieder des Organisationsteams hervorgegangen: Karla Markgraf, Ines Neumann, Jörg Franze und Andreas Fischer wollen eine schöne Fete auf die Beine stellen.

„Es geht darum, die Dorfgemeinschaft enger zueinander zu bringen“, erklärt Ines Neumann. Details zum Ablauf müssen erst noch beraten werden. Ziel sei es aber, ein Fest der Begegnung unter Nachbarn zu feiern, bei dem sich Leute, die sich sonst nur vom Sehen her kennen, einmal richtig kennen lernen. „Wir sind auch vor zehn Jahren erst dazugekommen und mussten uns das hart erarbeiten, dass wir angeschaut werden“, sagt Ines Neumann nicht ganz ernst gemeint, aber doch den Kern des Vorhabens treffend.

Dementsprechend soll das Fest vor allem die Dreißiger selbst ansprechen. „Das fest soll nicht so überregional organisiert werden“, sagt Ortsvorsteher Ralph Zschörper. Auch Verwandte und ehemalige Dorfbewohner sollen zu einem Wiedersehen eingeladen werden sowie Anwohner umliegender Orte. „Es ist schön, dass sie das machen, 70 Jahre hat man ja nicht so soft“, lobt Zschörper das Engagement der vier Organisatoren.

Dass der Dorfgeburtstag ansteht, hatte Gunter Weber schon im jüngsten Amtsblatt angekündigt. Die erste Erwähnung von Dreißig findet sich demnach im Zusammenhang mit der Gründung eines Herrensitzes um 1317 mit Namen Ulmannus de Trizko. Der Ortsname ist slawischen Ursprungs und zurückzuführen auf Trizko, hervorgegangen aus Tryskov – Ort des Trysk (Schelm, Unsinn). Dreißig wurde als Gassendorf angelegt. Die Flur ist in Gutsschlägen und gewannähnlichen Streifen gegliedert, wusste Weber noch zu berichten.

Von Sebastian Fink

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Döbeln

Was beschäftigt die Menschen in den kleinen Orten zwischen Döbeln, Waldheim und Hartha? Wir besuchen jene kleinen Dörfer, denen normalerweise wenig Beachtung geschenkt wird, geben einen Einblick in die Geschichte des Ortes und sprechen mit den Bewohnern über früher und heute. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

25.07.2017 - 07:10 Uhr

Die Nordsachsenligisten haben ein torreiches Testspielwochenende hinter sich.

mehr